Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 294 mal aufgerufen
 Anette
Anette ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2007 12:13
Im Hinblick Antworten
Schreitest du beim Lebenswandern
näher an dein Ende hin,
schaust dabei auf manchen andern
der noch steht am Anbeginn,
mag in dir der Wunsch erwachen:
Ganz von vorn und anders machen.

Blickst zurück auf ein paar Jahre,
die Vergessenheit umnetzt
als ergrauten deine Haare,
dich der Kummer hat verletzt,
du durch tiefes Tal gegangen
und dein Altern angefangen.

Hast oft Bitterkeit getrunken
aus dem Kelch, der hingestellt.
Doch hat dir auch stets gewunken
manches kleine Glück der Welt.
Blindheit wollte oft dich schlagen,
Hoffnung ließ dich Bürden tragen.

An Erfahrung hast gewonnen,
die dein Leben hat beschert.
Vieles nimmst du heut besonnen,
dem dich früher hast verwehrt’.
Manche Stunden, die verflogen
hast du um den Sinn betrogen.

Deine Zeit, dich vorwärts treibend,
siehst du perspektivlos zieh’n.
Auch die Zukunft, die verbleibend,
stellt sich ungewiss dir hin,
weil des Alterns grauer Schatten
deine Kräfte lässt ermatten.

Nimm die noch verblieb’nen Reste
deiner kurzen Lebenszeit,
als des Schicksals gute Geste
ganz bewusst in Dankbarkeit.


~~Ae~~

Camaela ( Gast )
Beiträge:

02.02.2007 14:41
#2 RE: Im Hinblick Antworten

...ein wunderbarer Trost in ein ebenso schönes Gedicht verpackt

je nachdem aus welchem Blickwinkel man es betrachtet... mit Verbitterung
oder Freude am Leben bzw. gelebt haben

Ich finde es schön "alt" zu werden, wenn man dabei jung bleibt
und ich freue mich sogar schon jetzt auf das Danach

Stefanie Offline

Treue Seele



Beiträge: 1.347

07.02.2007 21:26
#3 RE: Im Hinblick Antworten

Ein Rückblick mit Sehnsucht.
Ja, manches hätte man anders gemacht, dafür anderes falsch.
So sollten wir alle dankbar sein, für die Zeit, die uns gegeben
und vor allem für die Zeit, die uns noch bleibt!
Gefällt mir sehr Dein Gedicht!


Die Poesie heilt die Wunden, die der Verstand schlägt
Novalis

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz