Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 401 mal aufgerufen
 Biggi
Biggi Offline

Administratorin


Beiträge: 2.524

09.02.2007 11:40
Fasching auf meine Art Zitat · antworten

Es gibt ja viele Faschings-Gegner
Die meisten davon, haben ein ganz konkretes Bild vor Augen.
Eins, das hauptsächlich mit Alkohol und diversen "Begleiterscheinungen" zu tun hat
Um dem mal zu widersprechen, schrieb ich letztes Jahr dieses Gedicht,
das beschreibt, wie Fasenacht auch sein kann und wie Fasenacht für mich war, als ich noch aktiv war


Fasching auf meine Art

Denken, grübeln, überlegen
zum Tanztraining sich hinbewegen
Einstudieren, richtig planen
Stoff gekauft in ganzen Bahnen

Schneidern, nähen und gestalten
mit den Ideen sinnvoll walten
Kostüme kreieren dann nach Maß
im Team macht das so richtig Spaß

Verfassen einer guten Rede
hoffentlich wird´s keine Fede
Üben bis alles richtig sitzt
und leicht der Funke überspritzt

Dann Vorstandssitzung vom Verein
gut organisiert muss alles sein
Auch an die Allerkleinsten denken
den Nachwuchs will man gerne lenken

Themen für einen Wagen dann
Lange Planung geht dem voran
Holz und Farbe herbeigeschafft
und dann die Ärmel hochgerafft

Hier wird gebaut und angeglichen
dort wird gesägt und angestrichen
Meisterlich schön soll es ausseh’n
und Sicherheit im Vordergrund steh’n

Die Mädels ins Training chauffieren
auch sie wollen ´nen Tanz studieren
Auch hierfür sind Klamotten gefragt
die Nähmaschine erneut geplagt

Nach Monaten voll mit schönem Stress
kommen die Auftritte, man wird kess
aufgeregt nun jede Tänzerin
hoffen, die Büttenrede haut hin

Für Kinderfasching guter Dinge
denken, dass er wieder gelinge
gut geplant ist die Animation
der Kinder Freude ist dann der Lohn

Dann kommt das Umzugswochenende
fertig gestaltet die Wagenwände
man freut sich, und ist guter Laune
ohne Schnaps – man höre und staune

Heiter ohne Alkohol-Missgeschicke
und abends zum Tanzsaal mit der Clique
die närrischen Tage sind kaum zu toppen
und Fasching heisst nicht zwangsläufig pop….

Wovon ich rede, weiß ich ganz genau
in diesem Sinne – Alaaf und Helau ;-)


© Birgit Lüers
2006

hinrich* Offline

Hausfreund/in



Beiträge: 803

09.02.2007 15:58
#2 RE: Fasching auf meine Art Zitat · antworten


Na Mensch - Biggi,

das ist ja mal eine ganz andere Seite
des Faschings, über die ich bislang
noch nicht nachgedacht habe.

Ich kann mir gut vorstellen, wie intensiv
die Vorbereitungen sind und wieviel Idealismus
von jedem abverlangt wird.

Toll hast Du das Gedicht geschrieben.
Regt zum Nachdenken und nachmachen an.

Liebe Grüße aus Dortmund

Hinrich


Camaela ( Gast )
Beiträge:

12.02.2007 09:21
#3 RE: Fasching auf meine Art Zitat · antworten

auch wenn dies ein wirklich gelungenes Gedicht ist,
liebe Biggi diesem "Zauber" werde ich dennoch
nie etwas abgewinnen können

...nicht wegen des Alkohols oder des P...s, wohl einfach
nur weil ich ein Nordlicht bin

Hifify Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.577

12.02.2007 09:38
#4 RE: Fasching auf meine Art Zitat · antworten

Auch ich kann gut auf die 5.Jahreszeit verzichten, aber Respekt, Biggi!
Ohne solche Idealisten wie Dich, die tatkräftig mit anpacken und vorbereiten, könnte Feste dieser Art niemals stattfinden. Und das wäre schade für die Kinder.
Bei uns sagt man: Jeder Jeck ist anders und so ist das für mich völlig ok, wenn manche Karneval gerne feiern.


- Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. -


( Marcel Pagnol)



Bernd ( Gast )
Beiträge:

12.02.2007 10:55
#5 RE: Fasching auf meine Art Zitat · antworten

Ich war früher ein leidenschaftlicher Karnevalist.
Jedes Jahr turnte ich in Köln rum.
Das Hotelzimmer hat mich nie gesehen - Kölsch,Tanz,Schunkeln über Tische und Bänke war wichtig.
Alkohol floss - P...war schon etwas schwierigerFum....war eher angesagt
Als junger Mensch ist das nicht unbedigt das Hauptziel im Karneval.Man wollte sich amüsieren.
Später war ich etwas aktiver im "Büttenredenschreiben" in meiner Heimatgemeinde.
Nun ist Schluss mit dem allen, weil auch der Humor in der Form nicht mehr vorhanden ist.
Die politische Entwicklung in diesem Land ist sehr traurig geworden.
Ich versäume nach wie vor kaum eine Karnevalssendung.Die wichtigste Fernsehsitzung ist am kommenden Freitag:
meine Pflichtsendung "Mainz wie es singt und lacht" Das ist Karneval auf hohem Niveau. Die Büttenreden sind perfekt.

Anette Offline


Treue Seele


Beiträge: 2.099

12.02.2007 15:28
#6 RE: Fasching auf meine Art Zitat · antworten

klasse hast du das beschrieben, Birgit. Ich werde in den nächsten Tagen " mein" Karnevalsgedicht hier rein setzen, als Gegenstück Bussi

http://www.anette-esposito.org

Martina Offline


Kenner


Beiträge: 220

12.02.2007 19:12
#7 RE: Fasching auf meine Art Zitat · antworten

Hallo Biggi,
ich habe die größe Hochachtung vor allen, die mit viel Fleiß und Liebe ihre Freizeit opfern, um anderen Freude zu bereiten.Nicht`s ist so schwer, wie die Menschen zum Lachen zu bringen.
Ich als Nichtkarnevalistin bin aber doch froh wenn diese Zeit endlich vorbei ist.
Die Zeitungen sind voller schwanenseetanzender, dickbäuchiger,stachelbeerwadiger Männer.
Ich grüße Dich herzlich
Martina

Biggi Offline

Administratorin


Beiträge: 2.524

13.02.2007 11:00
#8 RE: Fasching auf meine Art Zitat · antworten

Alles Anti-Fasenachter, außer Bernd und ich?!
Na ihr seid mir ja welche...


aber nee... ich kann auch die Anti-Haltung verstehn.
Viele sagen es wäre eine aufgesetzte Fröhlichkeit -
lustig sein, auf Knopfdruck - also an nem bestimmten Tag.
In meinem Fall (und in meiner suuuuuper Clique!)
..waren diese Faschingstage einfach der Krönende Abschluss
dem monatelange Planung und "Arbeit" vorausgegangen war.
Man hatte das Ziel erreicht - alle Prunksitzungen etc. gut
über die Bühne gebracht usw. usf. und dann wurde eben gefeiert,
was das Zeug hält und jeder war (ohne Knopfdruck) einfach gut drauf!



Stefanie Offline

Treue Seele



Beiträge: 1.347

15.02.2007 21:00
#9 RE: Fasching auf meine Art Zitat · antworten

Ich komme aus einer Faasebootze-Familie
Ich weis, welche Arbeit dahinter steckt, liebe Biggi!
Und das ist auch gut so und ich finde es schön.
Was ich nicht mag ist dieser Kneipenkarneval: Trinken bis zur Bewusstlosigkeit!

Bääääh, nee, mag ich net!

Aber Dein Gedicht ist schön. Mußte mal gesagt werden.
Und der Schluß gefällt mir besonders


Die Poesie heilt die Wunden, die der Verstand schlägt
Novalis

«« Kinderhand
 Sprung  
Erdbebenkatastrophe Haiti

** Bilder verkleinern ** Kostenlos Bilder hochladen **
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor