Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 242 mal aufgerufen
 Karl-Heinz Fricke Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
karl-heinz fricke
Beiträge: 655 Hausfreund/in




26.02.2007 02:44
Unbarmherzige Zeit antworten

Die Zeit kennt weder Rast noch Ruh,
und wir im Zuge des Lebens
gehen mit ihr immerzu,
sie anzuhalten ist vergebens.

Nicht nur, dass die Zeit verrinnt,
sie hinterlässt auch ihre Spuren.
Sie achtet weder Sturm noch Wind
und schert sich nicht um Uhren.

Sie steht über allem Leben,
stets zu Veränderungen bereit.
Vorwärtsgerichtet ist all ihr Streben
in unaufhaltsamer Stetigkeit.

Alles was wächst und lebt,
ist dem Untergang geweiht.
Sie sich zum Allesbeender erhebt,
bis in alle Ewigkeit.

hinrich*
Beiträge: 803 Hausfreund/in




26.02.2007 09:51
RE: Unbarmherzige Zeit antworten


Lieber Karl-Heinz,

über die Zeit machen wir uns unentwegt
Gedanken, es gibt so viel zu sagen,
Romane könnten wir ununterbrochen schreiben,
doch es bringt uns nicht vom Fleck, es ändert
nichts an der Vergänglichkeit.

Trotz dieser unumstürzlichen Feststellung
versuchen wir immer wieder die Weltenuhr
anzuhalten um etwas mehr aus ihr (oder
vielleicht aus uns) zu machen aber es will
uns einfach nicht gelingen.

Doch hat es auch etwas Positives, daß wir
uns mit der Zeit beschäftigen; wir schreiben
Gedichte über alles, was mit der Zeit bzw. mit
der Vergänglichkeit zu tun hat - und das ist
doch etwas wunderbar Tröstendes.

Dein Gedicht gefällt mir und läßt mich wieder
mal über die Vergangenheit nachdenken.

Liebe Grüße über den großen Ozean.

Herzlichst
Hinrich

helga

26.02.2007 14:13
RE: Unbarmherzige Zeit antworten

Lieber Karl-Heinz,
interessant Dein Gedicht. Ich persönlich finde die Zeit prima. läßt sie mich
doch erkennen, dass etwas sich verändert hat und wissen, dass sich etwas
verändern wird....... und nie läuft sie gleich schnell, das ist noch
interessanter und mysteriös.
Lieber Gruß, Helga

karl-heinz fricke
Beiträge: 655 Hausfreund/in




26.02.2007 21:09
RE: Unbarmherzige Zeit antworten

Liebe Helga und lieber Hinrich,
Ich danke Euch.
Die Zeit entbehrt alle Merkmale des Wirklichen. Wir wissen, dass sie existiert, denn zeitlos ist nichts.

   Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor