Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 410 mal aufgerufen
 Karl-Heinz Fricke Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
karl-heinz fricke
Beiträge: 655 Hausfreund/in




04.03.2007 21:25
Die Frohnatur antworten
Immer hatte der junge Hein
ein Lächeln im Gesicht.
Wie eingebrannt schien es zu sein,
anders kannte man ihn nicht.

Stets sah er nur das Positive
in fast jeder Situation.
Er ignorierte das Negative,
dieser arme Bergmannssohn.

Um vier Uhr in tiefer Nacht
stand er frisch und munter auf.
Um sechse war er dann am Schacht,
sein Arbeitstag nahm seinen Lauf.

Stets umgeben von Gefahren
ging geschäftig er zu Werke.
Sein immer freundliches Gebaren
war seine große Stärke.

So verlaß nie der Humor
diese echte Frohnatur.
hinrich*
Beiträge: 803 Hausfreund/in




04.03.2007 22:06
RE: Die Frohnatur antworten


Lieber Karl-Heinz,

ein schönes Erinnerungsgedicht - oder ? ------

Hast Du einst unter Tage diese positiven
Erfahrungen gesammelt ? - Haben Dich die
Harte Arbeit und Deine Frohnatur so jung
bleiben lassen ? - Deine Gedichte strotzen
nur so von Frische und Humor.

Schön, Deine Gedichte zu lesen.

Viele Grüße nach Kanada
Herzlichst
Hinrich
Stefanie
Beiträge: 1.347 Treue Seele




05.03.2007 13:47
RE: Die Frohnatur antworten
Da ich auch einer Bergmannsfamilie und Schwiegerfamilie entstamme
kann ich Dein Gedicht gut nachvollziehen, lieber Karl-Heinz.
Die Angst bei den Angehörigen schwang immer mit.
Auch wenn der Vater, Schwiegervater, Gatte gutgelaunt zur Arbeit schritten.


Die Poesie heilt die Wunden, die der Verstand schlägt
Novalis

Lyla
Beiträge: 435 Hausfreund/in




05.03.2007 15:26
RE: Die Frohnatur antworten

Lieber Karl-Heinz, mal gut dass er so ein Gemüt hatte, anders könnt man wohl Untertage nicht arbeiten, hätt man die Angst in den Knochen, oh weh, Habe mal eine größere Besichtigung mitgemacht und muss ehrlich sagen:" Ich war beeindruckt doch für mich wäre dass nichts, ich bekäme Platzangst und mir fehlte die frische Luft.
Ein schönes Gedicht lieber Karl-HeinzLydia

Biggi
Beiträge: 2.524 Administratorin


05.03.2007 16:13
RE: Die Frohnatur antworten
So eine Frohnatur hat viel Kraft und mit einem Lächeln im Gesicht
fällt einem vieles automatisch leichter!

Positives Denken - ja!
Dein Gedicht zeigt wie´s geht!


Ich lächle... siehst du´s?
Hifify
Beiträge: 1.577
Treue Seele




06.03.2007 08:37
RE: Die Frohnatur antworten

Lieber Karl-Heinz, aus Deinen Gedichten spricht so viel Lebensfreude. Du schenkst uns ständig positive Gedanken und Energie. Ein Mensch , der wie Du schon so viel erlebt und mitgemacht hat und im Alter immer noch so " aufwärts " denkt:Klasse.
Menschlich gesehen bist Du für mich ein großes Vorbild-Hut ab.
Über den großen Teich knuddel ich Dch jetzt mal ( Hildegard, bitte guck mal kurz weg ! )


- Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. -


( Marcel Pagnol)



karl-heinz fricke
Beiträge: 655 Hausfreund/in




06.03.2007 17:24
RE: Die Frohnatur antworten

Liebe Lizzy, Biggi, Lydia, Stefanie und lieber Hinrich,
Ich freue mich, dass mein Gedicht so gut angekommen ist. Ein wenig autobiografisches ist schon dabei, denn ich bin gern ein stolzer Bergmann gewesen, was in vielen meiner Gedichten und Geschichten bei e-stories zum Ausdruck kommt. Ich danke Euch.

helga

10.03.2007 14:27
RE: Die Frohnatur antworten

Trotz der vielen Gefahren, Dunkelheit, Staublunge und körperlicher Arbeit immer gut drauf sein, das nenne ich positives Denken!
Dein Gedicht gefällt mir sehr gut, mit wenigen Worten hast du viel ausgedrückt

karl-heinz fricke
Beiträge: 655 Hausfreund/in




10.03.2007 17:47
RE: Die Frohnatur antworten

Liebe Helga.

Froh zu sein bedarf es wenig.... Natürlich gibt es auch Tage der Trauer und Krankheit, aber auch dann muss man positiv bleiben.

   Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor