Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 375 mal aufgerufen
 Karl-Heinz Fricke Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
karl-heinz fricke
Beiträge: 655 Hausfreund/in




29.08.2006 05:14
Literatur antworten

Schön ist es für jedermann,
wenn man Bücher lesen kann.
Die Schule lehrt den Grundbegriff,
das Leben gibt den letzten Schliff.

Über vieles kann man schreiben,
was so in der Welt geschieht.
Man sagt, die schreiben, die auch bleiben,
wie man immer wieder sieht.

Ein Roman, der spannend ist,
der Bücherfreund ihn gerne liest.
Gedichte schreibt nur der Poet,
oft dabei ums Reimen geht,
man jedoch beachten muss,
dass der Reim hat Hand und Fuß.

Die alten Meister sind nicht mehr da.
Ihre Werke sind einfach wunderbar.
Sie leben zwar in finsterer Nacht,
haben sich aber unsterblich gemacht.
Deshalb ist es sehr vonnöten,
dass es immer gibt Poeten.

Camaela

29.08.2006 10:59
RE: Literatur antworten

wie gut, dass "wer schreibt, der bleibt"

da können wir ja ganz gewiss sein, dass du bleibst und uns
weiterhin deine schönen Gedichte präsentierst

Gefällt mir sehr gut, dein Literaten-Gedicht

Stefanie
Beiträge: 1.347 Treue Seele




29.08.2006 14:11
RE: Literatur antworten

Wunderschön, lieber Karl-Heinz!
Und wie recht Du doch hast!
Und die alten Meister mögen tot sein, aber neue
werden entstehen.
Und schreib immer schön weiter, denn ich les dich gerne!

karl-heinz fricke
Beiträge: 655 Hausfreund/in




30.08.2006 02:23
RE: Literatur antworten

Liebe Regine und liebe Stefanie,

Ich danke herzlich für die netten Worte. Es ist schön zu sehen, dass die Leihbüchereien noch immer reiche Besuche verzeichnen. Es geht alles über eine Brücke, aber nichts über ein gutes Buch.

Bernd

05.09.2006 10:30
RE: Literatur antworten

Lieber Karl-Heinz,
mögen die alten Klassiker tot sein,
es wird neue Klassiker geben
und auch dein Name wird dabei fallen.
Du bist ja heute schon ein Klassiker.




sieghild

05.09.2006 14:30
RE: Literatur antworten

lieber ka-he,man vergißt nicht die alten
so wird man sich an die neuen auch wieder
erinnern.
geschlossene bücher sind so geheimnisvoll
schlägt man sie auf,offenbaren sie sich
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Es gehört oft mehr Mut dazu,seine Meinung
zu ändern,als ihr treu zu bleiben.

Hebbel.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

karl-heinz fricke
Beiträge: 655 Hausfreund/in




06.09.2006 06:03
RE: Literatur antworten

Lieber Bernd. Sehr schmeichelhaft. Ich bin nur ein alter Reimer und überrascht, dass man so nett zu mir ist.

karl-heinz fricke
Beiträge: 655 Hausfreund/in




06.09.2006 06:06
RE: Literatur antworten

Liebe Sieghild, man kann der Nachwelt außer Kindern vieles hinterlassen. Ich glaube ein gutes Buch findet immer wieder einen Platz.

   Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor