Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 314 mal aufgerufen
 Anette
Anette ( gelöscht )
Beiträge:

24.03.2007 12:16
Frühlingssehnen Antworten



Nun weicht der kalte Schnee von Wiesen.

Noch trägt die Luft ihr Winterkleid.

Doch zarte Knospen heimlich sprießen.

Der Frühling naht, zur rechten Zeit.



Er lockt die Sonne aus dem Grauen,

benetzt die Welt mit seinem Hauch

und überall beginnt’s zu tauen

auf kahlen Bäumen, nacktem Strauch.



Die Vögel zwitschern ihre Lieder

schon früh am Morgen mit Humor.

Ein Amselmann putzt sein Gefieder,

hüpft auf und ab vorm nahen Tor.



Wie gerne schau ich durch die Scheiben,

ersehn’ das bunte Frühlingsband.

Es wird den Winter rasch vertreiben

und Farbe streuen übers Land,



die müde Trist in Freude wenden

von langer, dunkler Winterzeit,

und Hoffnungslosigkeit beenden

in warmem Glanz von Fröhlichkeit.


hinrich* Offline

Hausfreund/in



Beiträge: 803

24.03.2007 12:49
#2 RE: Frühlingssehnen Antworten


Liebe Anette,

es ist der Lenz zu früh zu uns gekommen,
er stand schon Anfang März vor unsrerm Haus -
der Winter hat's ihm über wohl genommen,
dann nahm der Lenz Hals über Kopf reisaus.

Dann wollt' der Frühling pünktlich Einkehr halten,
doch Schnee und Kälte sind für ihn ein Schreck -
Nun sitzt er irgendwo mit Sorgenfalten.
Ich hoffe nun, er bleibt nicht gänzlich weg.

Wir schau'n hinaus in unsern Garten
und .................warten .................

Ich wünsche Dir, daß die Sonne
zumindest in Deinem Herzen scheint.

Herzlichst
Hinrich
whp
ElDuBo Offline

Aktiver



Beiträge: 152

27.03.2007 13:28
#3 RE: Frühlingssehnen Antworten

Liebe Anette

Kleider machen Leute

Worte machen Dichter

Ein wunderschönes Gedicht

bin begeistert, Elke


Ein Lächeln, das von Herzen kommt,
bringt Licht in die Welt.

Heike Offline




Beiträge: 1.177

28.03.2007 10:45
#4 RE: Frühlingssehnen Antworten

Ja, ein sehr schöner Frühlingsgruß Anette

ich denke ZU FRÜH kann der Lenz gar nicht kommen...
wir haben uns so danach gesehnt...

hast die Natur sehr schön beschrieben

Lieben Gruß,

Heike


Das Leben und dazu eine Katze, das gibt
eine unglaubliche Summe.[small]- Hermann Hesse-
[small]

Nur manchmal »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz