Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 593 mal aufgerufen
 Mondfee
Mondfee ( Gast )
Beiträge:

24.03.2007 22:09
Vorsicht!!!!! Antworten

Angst, ich kann sie spüren, fühlen,
beinahe berühren,
denn sie sist immer nah um mich herum,
doch die Erlösung..., bleibt stumm.

Angst, wenn ich die Augen schließe.
Angst, wenn ich Tränen der Verzweiflung vergieße.
Angst, die mir den Atem nimmt.
Angst, die dieses grausame Lied anstimmt:

"Du bist allein, du bist allein,
ganz wehrlos, schwach und klein.
Du bist mein, gehör´ zu dir,
bist mein allerliebstes Spielzeug hier.

Ich kann dich jagen, kann dich zu necken,
liebe es, dich zu erschrecken.
Und wenn du flennst, ja, wenn du schreist,
es mir den Sinn meines Lebens beweisst.

Ich bin da um dich zu quälen,
brauche nur bis drei zu zählen
und zu zitternd vor mir stehst
und ein jeder deiner Knochen bebt.

Ja, ich habe dir das Glück entsagt.
Noch nie hat einer vor mir die Flucht gewagt.
Ich halte dich fest, ich halte dich fern,
von allem was du hast so gern...
Denn lieben sollst du allein nur mich,
glaube mir, trotz allem beschütz´ ich dich!!

Denn die Angst ist es, die dich bewahrt,
wenn die Grausamkeit erstarkt
und dir das letzte Seelenheil nimmt
wenn die Todesmelodie erklingt."

Der letzte Tanz, der letzte Schritt,
eine Drehung nur, ein flascher Tritt,
und ein Chor ganz laut im Kreise ruft:

"Spüre sie nun selbst, meine Wut!
Du musstest Dich ja immer wehren,
musstest immer Deine Leiden zählen.
Hast du nicht gewusst wer Dich beschützt!?
Starrsinn hat noch keinem Wesen genützt.
Jetzt zahle fleissig du Tribut...
Und spüre, wie sehr der Verlust Dich Schmerzen tut!!!"

hinrich* Offline

Hausfreund/in



Beiträge: 803

24.03.2007 23:24
#2 RE: Vorsicht!!!!! Antworten

Liebe Daniela,

Deine Schilderung ist ja
erschreckend, mehr noch -
alarmierend !

Du kämpfst mit Schimären.
Diese Angst, die Du in Deinem
Gedicht beschreibst, wenn
sie denn einen realistischen
Hintergrund hat, beruht
ursächlich auf sehr frühen
negativen Erfahrungen und
sollte aufgearbeitet werden.

Diese Albträume kann man
bekämpfen, wenn man in seinen
Erinnerungen weit zurückgreift
und alles einmal für sich
niederschreibt und damit ins
Bewußtsein rückt - dann kann
man diese Angstträume loswerden.

Diesen "Bruder Angst" mußt Du
verbannen - keinesfalls ins
Unterbewußtsein zurückdrängen.
Es ist schon richtig, wenn man
mit solchen Gedichten anfängt.

Die Art, wie Du darüber schreibst
gefällt mir - habe ich gern gelesen.

Viele Grüße
Hinrich
whp
Chieni ( Gast )
Beiträge:

25.03.2007 13:02
#3 RE: Vorsicht!!!!! Antworten

Man ist das gut, ich finde es wirklich, richtig echt,
es beschreibt, was viele noch nicht mal im ansatz
so rüberbringen können.
Es beschreibt wie einem die angst im griff haben
kann und wie sie einen ein nehmen kann.
Ich bin zwar niemand der den die angst
beherrscht, aber ich habe freunde bei den
es so ist und so verstehe ich wie die angst
besitz nimmt.

Ich danke dir, das ist dieses gedicht lesen durfte.

gruß Chieni

Mondfee ( Gast )
Beiträge:

27.03.2007 09:23
#4 RE: Vorsicht!!!!! Antworten

Liebe Chieni, lieber Hinrich
Ich danke Euch von Herzen für Eure schönen Worte.
Aaaaaber:

Mich erschreckt, wie sehr ein Mensch durch solche Gedichte interpretiert werden kann.
Hey, Hinrich, das hat wirklich nichts mit mir zu tun. Echt!!
Meine Schimären stecken gewiss nicht in irgendwelchen seelischen Tiefs.
DAS MÜSST IHR MIR GLAUBEN!!!

Ich mag nicht immer nur von Freude, Glück und solch Kram schreiben.
Ich hab dutzende Bände voll davon. Ich möchte ALLE Seiten beleuchten.
Auch die Angst und den Schmerz. Das gehört doch zum Leben dazu? ...!
"Vorsicht!!!!" ist solch ein Fall von jenem kleinen aufsteigenden Wahnsinn,
der mich manchmal befällt.
Und wenn man das Gedicht von Seiten der "Angst" noch einmal liesst und nicht
nur den Menschen sieht, der durch sie gebeutelt wird, so nimmt sie, finde ich,
doch eine, wenn auch kleine Rolle der Beschützerin ein... ^^
trotzdem danke ich Euch vielmals
und hoffe, Ihr versucht auch weiterhin
in meine tiefsten Tiefen zu gelangen.

Camaela ( gelöscht )
Beiträge:

17.04.2007 21:43
#5 RE: Vorsicht!!!!! Antworten

aber du hast mit diesem Gedicht,
liebe Mondfee,
für viele den Nagel auf den Kopf
getroffen.
Besser kann man diese Angst nicht
beschreiben.

Sagt eine, die sie besiegt hat

Bernd ( Gast )
Beiträge:

21.04.2007 12:09
#6 RE: Vorsicht!!!!! Antworten

Angst ist immer der schlechteste aller üblen Partner.
Wie man sich der Angst entgegenstellt?
Optimismus-gesunder Menschenverstand und Vorsicht.

Martina Offline


Kenner


Beiträge: 220

09.05.2007 23:16
#7 RE: Vorsicht!!!!! Antworten

Hallo Daniela,
Angst haben, bedeutet für mich u.a. vorsichtig zu sein.Die zwei Seiten einer Sachen zu überdenken. Diese Angst empfinde ich als positiv.

Angst gehört zum Leben,wie die Liebe,der Schmerz,das Glück und die Traurigkeit.
Es grüßt Dich herzlich Martina

hinrich* Offline

Hausfreund/in



Beiträge: 803

27.05.2007 22:47
#8 RE: Vorsicht!!!!! Antworten



Liebe Daniela,

habe ich Dich mit meinem Kommentar zu
Frühlingsbeginn so sehr erschreckt ?

Ich glaube Dir ja, dass Du in Deinem
Gedicht nicht Deinen Seelenzustand
beschrieben hast. - Wäre ja auch zu
schlimm.

Damit ich aber vollkommen davon überzeugt
bin, daß Du ganz OK. bist, gib uns doch
mal ein heiteres Gedicht von Dir zu lesen.

Ich warte drauf und freue mich schon.

Liebe Grüße

Hinrich
whp

Wicht Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.533

05.06.2007 01:18
#9 RE: Vorsicht!!!!! Antworten

Hallo liebe Daniela
Du hast die Thematik fantastisch umgestzt
dickes Lob an Dich!
LG
Frank

Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Vorsicht Kamera!!!
Erstellt im Forum SichtBar von wolfgang m.
8 29.04.2008 22:14
von Biggi • Zugriffe: 673
Vorsicht
Erstellt im Forum Martina von Martina
5 29.09.2007 21:22
von Anette • Zugriffe: 499
Ihr schönster Heiligabend
Erstellt im Forum Peter Bochanan von Peter Bochanan
3 23.08.2007 14:36
von Peter Bochanan • Zugriffe: 519
Die Geschichte des Frühjahrs 2007
Erstellt im Forum Gedicht des Monats von Heike
15 11.04.2007 23:10
von helga • Zugriffe: 1932
Eine schneeweiße Schwanenfeder
Erstellt im Forum Geschichtenwettbewerb von helga
0 09.03.2007 17:25
von helga • Zugriffe: 286
Ein Tag wie immer?
Erstellt im Forum Geschichtenwettbewerb von Heike
1 06.02.2007 14:43
von Sonnenschein • Zugriffe: 314
Eine schneeweiße Schwanenfeder
Erstellt im Forum Kurzgeschichten von helga
7 19.03.2007 00:11
von Stefanie • Zugriffe: 347
Vorsicht geboten
Erstellt im Forum Karl-Heinz Fricke von karl-heinz fricke
4 01.10.2006 17:11
von Camaela • Zugriffe: 362
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz