Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 351 mal aufgerufen
 Stefanie
Stefanie Offline

Treue Seele



Beiträge: 1.347

01.04.2007 08:19
Rausch Zitat · antworten

Rausch


Seelenwärmend aneinandergeschmiegt
verwandelt sich eisiges Grau
in glühendes Rot
Die Orchidee im Kerzenlicht
tänzelt schattenschwarz über die Wände
während sinnbetörender Vanilleduft
süß und schwer meine Gedanken streichelt.
Und im Farbenschmelz der untergehenden
Sonne betrinke ich mich an Deiner
Liebe!

~ Überdosis ~


Die Poesie heilt die Wunden, die der Verstand schlägt
Novalis

hinrich* Offline

Hausfreund/in



Beiträge: 803

01.04.2007 22:59
#2 RE: Rausch Zitat · antworten


Liebe Stefanie,

Dein kleines Gedicht ist
wahrlich eine Lotosblüte
mit all ihren Reizen !

Diese Worte könnten
eine Übersetzung eines
Gedichtes fernöstlichen
Kulturkreises sein.
Eine zarte Komposition,
deren Düfte trunken machen !

Liebe Grüße
Hinrich
whp
helga ( Gast )
Beiträge:

03.04.2007 17:49
#3 RE: Rausch Zitat · antworten

Das, liebe Steffi, ist einfach schön! Mehr muß ich nicht sagen

Stefanie Offline

Treue Seele



Beiträge: 1.347

03.04.2007 18:29
#4 RE: Rausch Zitat · antworten

Liebe Helga, lieber Hinrich, ich danke euch ganz
herzlich für die lieben Worte.
So ab und zu versuche ich mich an "ungereimten" aber es ist nicht
so wirklich meine Welt.
Um so mehr freut es mich natürlich, daß es gefällt, bin ich doch ein
ziemlicher Anfänger was Prosa betrifft.
Ich drück euch lieb!


Die Poesie heilt die Wunden, die der Verstand schlägt
Novalis

Heike Offline




Beiträge: 1.177

03.04.2007 21:47
#5 RE: Rausch Zitat · antworten

Hallo Steffi

ich finde dein "Ungereimtes" ganz toll!

Auch so kannst du schreiben...es ist vielleicht eine Umstellung,
aber "drauf" hast du es schon!

...und von dieser ÜBERDOSIS kann man nie genug bekommen...

Dankeschön!

Lieben Gruß,

Heike


Das Leben und dazu eine Katze, das gibt
eine unglaubliche Summe.[small]- Hermann Hesse-
[small]

Stefanie Offline

Treue Seele



Beiträge: 1.347

04.04.2007 13:44
#6 RE: Rausch Zitat · antworten

Dankeschön, liebe Heike, das macht Mut.
Na ja, so richtig kann ich es nicht, aber üben werde ich weiterhin


Die Poesie heilt die Wunden, die der Verstand schlägt
Novalis

Sylence Offline

Aktiver



Beiträge: 199

08.04.2007 12:05
#7 RE: Rausch Zitat · antworten

Wow, liebe steffi,

das ist wahrlich wunderschön geschrieben!
Diese stimmung, welche du herüberbringst ist wirklich einmalig !

Ein bekannteer von mir ist farebenblind, in seinem fall heißt es dass er die afrebe rot nicht sehen kann, sondern anstelle davon alles nur in grau sieht, das ist natürlich traurig, jedoch wenn man dein gedicht unter diesem aspekt betrachtet:

Seelenwärmend aneinandergeschmiegt
verwandelt sich eisiges Grau
in glühendes Rot


sagt dein gedicht aus, dass durch die liebe auch solche probleme nebensächklich werden!
Mir ist natürlich klar , das du dies nicht so gemeint hast , aber ich wollte dir nur mal meine auffassung deines meisterwerekes mitteilen.

Naja dan wünsch ich dir noch frohe ostern !

lg

Sylence



"Sehnsüchtig grüsst der, der ich bin, den, der ich sein könnte."
-Dostojewski-

Stefanie Offline

Treue Seele



Beiträge: 1.347

10.04.2007 03:39
#8 RE: Rausch Zitat · antworten

Hallo Sylence, das freut mich, daß es Dir gefällt!
Bin ich doch wahrlich Anfänger, was Prosa betrifft.
Die Sicht, die Du schilderst, gefällt mir außerordentlich gut, wirft sie
doch ganz neue Aspekte auf, die so nicht von mir überdacht waren.
Ich danke Dir dafür.
Ich glaube, Dein Bekannter weis sehr wohl um die Farbe rot,
insofern er jemals geliebt hat.
Eine schöne Aussicht!


Die Poesie heilt die Wunden, die der Verstand schlägt
Novalis

sieghild ( Gast )
Beiträge:

10.04.2007 21:35
#9 RE: Rausch Zitat · antworten

liebe steffi,du hast wieder auf deine ganz
eigene art,ein bild ,eine stimmung
entstehen lassen,zu dem man
nur wohlwollend und anerkennend
nicken kann und still
zu vermerken weiß: wunderbar!

Karin Lissi Obendorfer ( Gast )
Beiträge:

12.04.2007 19:06
#10 RE: Rausch Zitat · antworten

Liebe Stefanie,
einen herrlichen Rausch hast Du uns dargelegt, diesen
möchte man gerne immer wieder erleben. Schönes Gedicht.
Liebe Grüße zu Dir, Karin Lissi

Sebastian Offline

Treue Seele



Beiträge: 359

15.04.2007 12:15
#11 RE: Rausch Zitat · antworten

Liebe steffi,
wirkt etwas zu überladen für meinen Geschmack. Allerdings passt, wenn überhaupt ein solcher Bilderreichtum am ehesten zu einem Liebesgedicht. Und das ist es ja mal alle male


Frisch aus der Feder geflossen und noch tintennass:
Luna

Ältere lyrische Ergüsse:
Lorbeerbekränzt
Stimmen aus der Tiefe
Von der deutschen Poeterei



Anette Offline


Treue Seele


Beiträge: 2.099

03.05.2007 09:31
#12 RE: Rausch Zitat · antworten

ach steffi, so lass ich mir die Überdosis gefallen!!L.G. Anette

http://www.anette-esposito.org

harriebald Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 428

22.06.2007 13:28
#13 RE: Rausch Zitat · antworten


Eine Überdosis Liebe kann nie zu viel an Rausch sein, Steffi. Zu wenig davon führt bestimmt zum leidvollen Entzug, lächelt Hartmut

Blondy Offline


Kenner



Beiträge: 201

09.07.2007 19:58
#14 RE: Rausch Zitat · antworten

Liebe Steffi,
sehr bildreich, berauschend geschrieben, finde ich!
Sich so zu betrinken ist immer schön!
Da hat man gerne mal eine Überdosis (schmunzel)
lichen Gruß von helga

 Sprung  
Erdbebenkatastrophe Haiti

** Bilder verkleinern ** Kostenlos Bilder hochladen **
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor