Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 671 mal aufgerufen
 Hifify
Hifify Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.577

09.04.2007 11:47
Schutzlos Antworten

Wie auf den Planken eines Schiffes
auf hoher See bei rauhem Sturm,
fühl ich mich ruhelos und schwankend,
ich armer, kleiner Erdenwurm.

So wie ein Tropfen in der Wüste
der dünstend in der Sonne liegt.
So wie ein Vogel ohne Flügel,
der nur noch hüpft,statt einfach fliegt.

Wie eine Spinne ohne Weben,
die kauernd in der Ecke sitzt,
wie schutzlos draußen ausgeliefert
wenn es gewittert, donnert, blitzt.

Wie eine Leiter ohne Sprossen
die achtlos an der Mauer lehnt,
wie eine Blume, die sich dürstend
nach Wasser und nach Regen sehnt.

Wie eine Kanne ohne Boden,
man füllt sie auf, doch sie bleibt leer.
Was ist ein Ofen ohne Feuer?
Die Wärme fehlt, sie ist nicht mehr.


- Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. -


( Marcel Pagnol)



Heike Offline




Beiträge: 1.177

09.04.2007 13:47
#2 RE: Schutzlos Antworten



Ich weiß nicht was ich sagen soll...
kann alles nachempfinden...manchmal...

schön, deine Zeilen...traurig schön...

ich drück dich fest und denk an dich!!!

Alles Liebe und sofern es möglich, hab noch einen schönen Ostermontag!


Das Leben und dazu eine Katze, das gibt
eine unglaubliche Summe.[small]- Hermann Hesse-
[small]

Stefanie Offline

Treue Seele



Beiträge: 1.347

09.04.2007 19:03
#3 RE: Schutzlos Antworten

da heul ich doch glatt mal ne Runde mit
Genauso wie Du mich zum Lachen bringst, kannst Du mich traurig werden lassen.
Wunderschöne Poesie!


Die Poesie heilt die Wunden, die der Verstand schlägt
Novalis

Hifify Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.577

11.04.2007 13:43
#4 RE: Schutzlos Antworten

Hi, Heike und Steffi, Ostern ist mir wieder mal bewußt geworden, wie sehr uns allen die Wärme meiner Mutter fehlt. Vielleicht ist dieses Gedicht so eine Art Verarbeitung.Auf jeden Fall habe ich es geschrieben, als ich traurig war.


- Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. -


( Marcel Pagnol)



Lyla Offline

Hausfreund/in



Beiträge: 435

11.04.2007 15:25
#5 RE: Schutzlos Antworten

liebe Lizzy Du bringst mich zum weinenlydia

Hifify Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.577

13.04.2007 09:12
#6 RE: Schutzlos Antworten

Och,Lydia,


- Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. -


( Marcel Pagnol)



Camaela ( gelöscht )
Beiträge:

17.04.2007 16:53
#7 RE: Schutzlos Antworten

Liebe Lizzy,

gerade weil ich deine lustigen Gedichte
so sehr liebe, macht es mich um so trauriger,
zu sehen, dass es dir nicht gut geht.

Die Melodien deiner Gedichte sind immer schön,
selbst wenn sie traurig klingen

Hifify Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.577

17.04.2007 21:15
#8 RE: Schutzlos Antworten
Hi, Regine,es gibt ja so Momente, wo man sich verloren vorkommt. Und Ostern war es ein bißchen so.Uns allen hat meine Mutter gefehlt und dann ist man eben traurig.Gut, dass man es dann verarbeiten kann-sei es mit einem Gedicht, einem Lied oder sonst irgendwie.Aber ich mach natürlich auch lustige Gedichte. Meine Mutter würde mit mir meckern, wenn ich jetzt nur noch trübsinnig bin.Sie würde sagen: Elisabeth-jetzt ist aber Schluß. Hörst Du jetzt endlich auf, immer traurig zu sein?Du bist noch so jung und mir geht es doch gut, ver-elli-delli nochmal.
Ja, so ungefähr-sie war eine Frau, die Klartext gesprochen hat,kein bißchen falsch,kein bißchen hintenrum mit einem auf der Zunge.Ja,natürlich haben wir uns auch die Meinung gesagt,mach ich mit meiner Tochter ja auch-und das ist auch gut so. Aber sie war eben meine Mama.

Ach,übrigens,schönes neues Bild von Dir. Du siehst ja ständig anders aus.


- Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. -


( Marcel Pagnol)



Camaela ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2007 13:54
#9 RE: Schutzlos Antworten
...ich kann mir gut vorstellen (oder lieber nicht)
wie sehr dir deine Mutter gerade während der Feiertage fehlt

Das Schlimme ist, ein Mutter wird immer fehlen...aber es wird sicher
mit der Zeit leichter zu ertragen sein...

~~~

übigens: man nennt mich auch Chamäleon
Hifify Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.577

19.04.2007 09:52
#10 RE: Schutzlos Antworten

Ja, Regine,sie fehlt rund um die Uhr.


- Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. -


( Marcel Pagnol)



hinrich* Offline

Hausfreund/in



Beiträge: 803

19.04.2007 19:31
#11 RE: Schutzlos Antworten



Liebe Lizzy,

Dein Gedicht hat einen Anfang - wo ist
das Ende dieser Zustandsbeschreibung ?

Du versuchst in Gleichnissen Deinen
Seelenzustand zu beschreiben, doch wo
bleibt der dramatische Tiefpunkt, den
man als interessierter Leser erwartet ? -
Wo bleibt der Hoffnungsschimmer, den
Du zumindest eine zeitlang hegen solltest ? -

Ich hoffe, die Fortsetzung folgt noch;
für eine Überraschung sorgst Du doch
bisweilen - oder nicht ?

Nun weiß ich ja, daß der Mensch, dem
Du diese recht negativen Worte in den
Mund legst, nicht identisch ist mit
Deiner Person, und deswegen brauche
ich Dir nun auch nicht zurufen:
"Kopf hoch!" -

Vielmehr wünsche ich Dir weiterhin
phantastische Gedanken - mach weiter so !!!!!

Liebe Grüße
Hinrich
whp

Hifify Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.577

19.04.2007 20:16
#12 RE: Schutzlos Antworten

Lieber Hinrich,ich muß Dir widersprechen-mit der Person habe ich mich in dem Moment schon selbst gemeint. Und es gibt weder einen dramatischen Tiefpunkt noch einen Hoffnungsschimmer, vielmehr waren es Aufzählungen, die mir durch den Kopf gingen, wie man sich fühlt, wenn man traurig ist und sich alleingelassen fühlt. Da es mit dem Tod meiner Mutter vor 3 1/2 Monaten zusammenhängt, verstehst Du sicher, wie ich das meine. Aber natürlich ist mein Humor nicht verschwunden-es war nur Ostern ein seelischer Tiefpunkt bei mir, wie er sicher auch künftig an ganz besonderen Tagen sein wird.
Mach Dir trotzdem keine Sorgen, ich mußte mir mit dem Gedicht nur ein bißchen Luft verschaffen.
Danke für Deinen, wie immer, sehr ausführlichen und netten Kommentar.


- Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. -


( Marcel Pagnol)



Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hoffnungsweg ....
Erstellt im Forum Kai-Uwe von Kai-Uwe
1 05.02.2008 21:26
von Aykan • Zugriffe: 604
Sieger - Gedicht des Monats April
Erstellt im Forum Gedicht des Monats von Biggi
13 03.06.2007 17:57
von Bernd • Zugriffe: 1478
Die Wahl z. Gedicht des Monats - April
Erstellt im Forum Wahllokal - Geschichten & Gedicht des Monats von Biggi
9 13.05.2007 13:59
von Biggi • Zugriffe: 1687
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz