Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.364 mal aufgerufen
 Gabriella
Seiten 1 | 2
Gabriella Offline


Aktiver



Beiträge: 143

23.04.2007 22:53
Nacht! Zitat · antworten
Liebe Leser, dieser Thread ist zwar schon lange geschlossen.

Nun ich sage immer ich dichte nicht, aber ab und zu möchte ich gerne, wenn ich könnte.
Ich versuche es nun doch einmal, niederzuschreiben in Versform was mir manchmal so durch den Kopf geht!
Nun tue ich es hier einmal, ich weiss dass es allen Regeln widerspricht die Ihr kennt und genau deshalb möchte ich von den Kennern und Könnern hier wissen, ob es überhaupt machbar ist, so ein Gedicht niederzu schreiben, oder ob es totaler Nonsens ist!
Also bitte meldet Euch und sagt mir, hat es überhaupt einen Sinn dass ich es versuche?

Nacht

Still ist es heut Abend,
des Tages Müh vollbracht,
Freunde hoffte man zu treffen,
doch scheint es,
dass ich bin vergessen.

Der Mond, die Sterne ziehen ihre Bahn,
still, beschaulich wie Jahrzehntelang.
Warum nur fühle ich mich heute so allein.
einen Grund gibt es keinen, so zu sein.

Arbeiten für's tägliche Brot,
dass muss wohl so sein?
Helfen einem Jeden,
dass ist mir gegeben.
Warum nur fühle ich mich immer Allein?


© Gabriella Dietrich

_____________________________
Mit liebem Gruss
Gabi

hinrich* Offline

Hausfreund/in



Beiträge: 803

24.04.2007 00:42
#2 RE: Nacht! Zitat · antworten

Liebe Gabriella,

ich kann's mir wieder einmal nicht verkneifen,
ein Gutenacht-Konzert auf Dein Gedicht zu pfeifen.

Es ist so still, des Tages Arbeit ist getan.
Mit Freunden wolltest Du zu Abend essen,
doch offensichtlich hat man Dich vergessen.
Mond und Sterne zieh'n seit Ewigkeiten ihre Bahn -

Und Du sitzt da und überlegst, warum du einsam bist -
Es gibt dafür der wahren Gründe wirklich keine.
warum nur fühlst Du dich denn nur so alleine ?
Denk einfach nur: es ist doch nun mal wie es ist.

Du hast doch Arbeit und verdienst Dein täglich Brot -
das Leben ist nicht immer eitel Sonnenschein -
Du musst nicht klagen, warum bin ich so allein,
Du hilfst doch vielen Menschen aus der Not.


Und jetzt bringe ich Dir noch ein Ständchen -
geh, mach Dein Fensterl auf ............. ! -
hör mir nur zu und schlafe ein und träume süß -
Nun - sag mir - bist Du allein ?

Gute Nacht
und viele Grüße
Hinrich
whp
Janet Offline


Kenner



Beiträge: 242

24.04.2007 05:11
#3 RE: Nacht! Zitat · antworten

Liebe Gabi

Bin zwar kein Fachmann und weiß Gott kein Könner, was Gedichte schreiben betrifft und kann deshalb nur nach meinem Gefühl gehen. Und das bleibt mit Sicherhait an Deinem Gedicht hängen...finde ich mich selbst doch darin wieder.

Du solltest öfter Deine Gedanken in solcher zwanglosen Form niederschreiben. Mir gefällt Dein Gedicht sehr!

Und allein bist Du mit Sicherheit nicht, viele denken und fühlen wie Du.

Lieber Gruß
Janet




Lächeln ist wie ein Fenster, durch das man sieht, ob das Herz zu Hause ist.

(aus Russland)



Hifify Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.577

24.04.2007 07:41
#4 RE: Nacht! Zitat · antworten

Hi, Gabi, bin Deinem Aufruf an Hinrich mal gefolgt und habe mir Deine Gedanken durchgelesen. Du kannst es doch! Also mach das doch viel öfter.
Ich hoffe aber, dass es nicht unbedingt authentisch ist. Schließlich bist Du doch gar nicht alleine.Du hast doch uns verrückte Hühner um Dich herum und ein paar stattliche Hähne, oder?
Komm, lass Dich mal


- Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. -


( Marcel Pagnol)



Heike Offline




Beiträge: 1.177

24.04.2007 08:51
#5 RE: Nacht! Zitat · antworten

Ich hatte mal ähnlich Gedanken Gabriella...

Wieder sitz ich hier alleine,
denke still darüber nach,
was ich an dem "schönen" Leben,
eigentlich so mag!

Habe Arbeit, eine Wohnung,
bin gesund, was will ich mehr?!
Einen Partner, der mich lieb hat
gute Freunde und noch mehr.

Dennoch könnt' ich Trübsal blasen,
manchmal weinen wie ein Kind
und mich ständig damit nerven,
warum andere glücklich sind?!

c/H.K. 10/1995


Ich finde deine Zeilen sind gut und sie gefallen mir auch.

lieben Gruß an dich,

Heike


Das Leben und dazu eine Katze, das gibt
eine unglaubliche Summe.[small]- Hermann Hesse-
[small]

Gabriella Offline


Aktiver



Beiträge: 143

24.04.2007 19:39
#6 RE: Nacht! Zitat · antworten
Lieber Hinrich,

ich habe Deinem Konzert sehr gerne zugehört
Deine Gedanken welche Du in mein Gedicht gepackt hast, haben die Umkehr desselben bewirkt.
War ich gestern Nacht noch zu Tode betrübt, machten mich Deine Gedanken dazu heute Morgen himmelhoch jauchzend,
ja sogar gelächelt habe ich dabei
Deine Gedanken sind auch schön und passend, bloss sagen sie dann nicht mehr dass, was ich empfand, als ich das Gedicht schrieb, Du verstehst?
Es war mir eine grosse Ehre, dass Du der Du schon so lange Gedichte schreibst, Dich meinetwegen ins Gedichtehaus begeben hast und sogar etwas dazu geschrieben und nicht einmal etwas negatives *lächelt*.
Dafür danke ich Dir sehr und Du bestärkst mich darin, dass ich vielleicht doch öfter Mal versuchen sollte,
meine Gedanken in Reimform, oder in eine kleine Geschichte zu verpacken
Lieber Gruss
Gabi


Hallo liebe Janet

Du bist in diesen Dingen die grössere Könnerin als ich, denn Du hast mich schon oft mit Deinen Gedichten verzaubert
Es freut mich sehr, dass Dir mein kleines Gedicht gefallen hat, auch Du bestärkst mich darin, dass ich es öfters versuchen sollte, meine Gedanken zu Papier zu bringen. Anstatt sie immer in mir zu vergraben, weil ich eh immer meine, dass was ich sage versteht eh keiner
Es ist sehr schön für mich, dass Du dir heute schon so früh die Mühe genommen hast, mein Gedicht zu lesen und zu kommentieren.
Freue mich über alle Massen, dass es Dir gefällt und danke Dir für's lesen
liche Grüsse

Gabi


Liebe Lizzy,

mich ehrt, dass auch Du deren Gedichte ich mit grosser Freude lesen, hierher gekommen bist, um Dir mein "Werk" anzusehen
Authentisch ist es manchmal schon, aber ich bin froh dass ich Euch "verrückten Hühner und meine stattlichen Hähne" um mich habe.
Obwohl soviele sind es nicht mehr und dass macht mich bisweilen sehr traurig
Also ich folge = gehorche Dir und werde versuchen, noch ein paar Sachen hinzubekommen
Liebe Abendgrüsse an Dich

Gabi


Liebe

ich danke Dir sehr für Dein schönes Gedicht, dass ähnlichen Gedanken nachgeht.
Deines liest sich leichter und flüssiger als meines und ich finde es ausgesprochen schön
Nur so ganz geht das meine nicht in die gleiche Richtung *lächelt* ich denke Du weisst was ich meine?
Ich freue mich dass Du meine Zeilen gut findest, vielleicht werden sie mit der Zeit besser, wenn ich mehr Uebung habe!
Lieben Dank für's Lesen und liebe Grüsse sende ich Dir

Gabi

_____________________________
Mit liebem Gruss
Gabi

Camaela Offline


Profi



Beiträge: 317

27.04.2007 13:12
#7 RE: Nacht! Zitat · antworten

Liebe Gabi,

wenn du noch mal sagst du kannst nicht dichten, dann...

leider ergeht es gerade denen so, die stets für andere da sind

scheint ein Naturgesetz zu sein

Aber du bist ja nicht wirklich allein
denn hier sind wir alle für da





Gabriella Offline


Aktiver



Beiträge: 143

28.04.2007 11:36
#8 RE: Nacht! Zitat · antworten

Liebe Camaela

ja ist aber so dass ich immer dachte ich kanns nicht Eure lieben Zusprüche haben mich eines anderen belehrt

Zitat von Camaela
Aber du bist ja nicht wirklich allein denn hier sind wir alle für da

Danke ich weiss, fühle mich geborgen bei Euch allen hier und das ist gut so
Lieber Gruss an Dich und danke dass es Dir etwas gefallen hat

_____________________________
Mit liebem Gruss
Gabi

Bernd ( Gast )
Beiträge:

28.04.2007 11:59
#9 RE: Nacht! Zitat · antworten

Liebe Gabi,
Du hast ein Thema, das willst Du uns mitteilen.
Keine lange Geschichte.
Kurz und bündig
...und das ganze in verständlicher Sprache.
Mehr zum dichten benötigst Du nicht.
Achte auf die gleiche Länge der Sätze, zwecks Lesemelodie.
Wenn Du jetzt noch einen Endreim setzt, ist alles OK.
Das hast Du mit Deinem Gedicht gemacht.
Ich würde Dir empfehlen unbedingt weiter zu machen.

Gabriella Offline


Aktiver



Beiträge: 143

28.04.2007 15:06
#10 RE: Nacht! Zitat · antworten
Danke Dir lieber Bernd,

bloss Du weisst Silben zählen werd ich nie, auch nicht nach Schablone schreiben.
Sondern ganz so wie es mir einfällt und mir zu Mute ist.
Wird selten vorkommen, so wie ich mich kenne, aber wenn dann schreibe ich.
Eins sollst Du noch wissen, so ganz unerfahren bin ich nicht
Hab früher viele Schnitzelbänke geschrieben, ist aber in der Sprache wie einem der Schnabel gewachsen ist, wesentlich einfacher, als in Deutsch
Danke Dir fürs Lesen und dass es Dir wenigstens ein bisschen gefallen hat.

_____________________________
Mit liebem Gruss
Gabi

Anette Offline


Treue Seele


Beiträge: 2.099

04.05.2007 06:47
#11 RE: Nacht! Zitat · antworten

Nu stell dein Lichtchen ja nicht untern Scheffel Gabi!!!!!
Der Ansatzt war schonmal gar nicht so übel. Und denk dran.. auch wir haben mal klein angefangen. Anette

http://www.anette-esposito.org

Gabriella Offline


Aktiver



Beiträge: 143

04.05.2007 08:29
#12 RE: Nacht! Zitat · antworten

Danke liebe Anette

ich werde es versuchen
Lieber Gruss
Gabi

_____________________________
Mit liebem Gruss
Gabi

G. Ast ( Gast )
Beiträge:

29.10.2007 00:30
#13 RE: Nacht! Zitat · antworten

Hallo Gabi,
öm, also bei dir fällt es mir nicht leicht was zu deinen Werken zu sagen, denn so wie meine für dich sind, so sind auch deine für mich, die reinsten Meisterwerke.
Wie ich von mir denke, so denkst du auch von dir, dass du kein rechtes Talent zum schreiben hättest, aber für mich waren mir deine Meinungen immer sehr wichtig und will mal versuchen recht umfangreich zu begründen, warum das so ist, möchte aber auch anmerken, meine Kritiken selbstverständlich rein subjektiv zu verstehen.
Allerdings komme ich dabei nicht drumherum dir etwas zu gestehen, was ich bisher hier noch niemanden wissen ließ, bzw. nur auf ganz versteckte Art und Weise.
Schon während meiner Kinheit wurde eine musikalische Begabung festgestellt und prägte -wie du dir sicher denken kannst- meine Person auf kaotische Weise.
So verbinde ich alles was auf mich einwirkt, mit Musik.
Das kann ein Zug sein, ein Gedicht oder was auch immer.
Nun lernte ich über meine bisherige Lebenszeit hinweg ein breites Spektrum an denkbaren Möglichkeiten kennen, wie sich was musikalisch und rhytmisch fassen lässt.
So auch exotische, für uns Mitteleuropäer fast eher unsymetrische und unverständliche Kunstformen, deren Beschaffenheiten nur schwer nachfühlbar sind.
Ich erinnere mich nur ungern daran, wie ich Land und Leute damit nervte, auch ein Lied im 5/4 Takt zu beherrschen oder noch schlimmer, in einem 7/8
Aber noch interessanter sind deren Enstehungsgeschichten.
Solche -für die meisten Menschen in unserer Umgebung- exotischen Rhytmen und ähnliche Dinge, fanden rein intuitiv ihren Anfang.
Somit also unter Voraussetzungen, dessen sich die Urheber selbst nicht bewusst waren.
Also fing ich an auch deine Gedichte rhytmisch zu analysieren und siehe da, was ich entdeckte lässt sich mit >absolut fantastisch< nur unzureichend beschreiben.
Auch wenn dir das selbst nicht bewusst sein sollte, aber was ich durch deine Werke innerlich erleben darf, ruft einfach nach mehr.
Ich jedenfalls bin ein Fan von dir und hoffe, dass du dein Gefühl nicht dadurch kaputt machst, dir selbst bewusst zu machen, was deine -wenn auch bisher wenigen- Werke so einmalig fantastisch macht.

So, jetzt ist mir wohler.
LG, G. Ast

Aykan Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 962

29.10.2007 19:56
#14 RE: Nacht! Zitat · antworten

also ich kann sagen mir gefällt es sehr gut dein Werk....also immer weiter und her mit Deinen Gedichten,
lass uns alle teil nehmen an deinen Werken...die doch sehr schön sind..

Gabriella Offline


Aktiver



Beiträge: 143

29.10.2007 23:51
#15 RE: Nacht! Zitat · antworten
Lieber G. Ast,

verdammt ich wünschte mir ich wüsste wer Du bist, aber dass weisst Du schon seit Anbeginn als wir uns lasen!
Zitat von G.Ast
denn so wie meine für dich sind, so sind auch deine für mich, die reinsten Meisterwerke.

ich dachte nie von mir dass ich kein Talent zum schreiben hätte, ich schreibe schon seit vielen Jahren (Geschichten) Gedichte hätte ich niemals geschrieben, oder es versucht, wenn ich nicht in dieses Forum gekommen wäre. Gedichte dachte ich immer, dass ist nur was füe die Grossen früherer Zeit, oder der heutigen, falls man dass überhaupt noch kann. Dieses Forum hat mir gezeigt dass man es kann, wer nicht wagt, der nicht gewinnt. So habe ich es auch versucht, die Feedbacks waren so, wie ich es niemals erwartet hätte. Ich und Gedichte schreiben, eher fliesst die Aare 7 mal rückwärts, aber ich scheine es zu schaffen. Geschichten schreiben, dass fällt mir nicht schwer, dass war von jeher mein Bestreben. Was kann es schöneres geben, als wie Du sagst in Musik einwirken zu lassen. Ich als leidenschaftlicher Dirigent kann dir sagen, was gibt es schöneres, als 5/4, 7/8 Takte, was gibt es schöneres, als das Erlebnis wenn meine Leute dass am Konzert können, fertigbringen was sie nie für möglich hielten. Gerade die ausserordentlichen Taktarten sind es , die der Menschheit dass Salz in der Suppe ausmachen, schwer zu erlernen, aber wenn gelernt ein unheimlicher Erfolg! Es würde mich sehr freuen, in Anbedracht wie Du die Dinge siehst, in näheren Kontakt mit Dir zu treten. Mein Forum findest Du in meiner Signatur. Da könnten wir über all dies wunderschönen Dinge diskutieren, ich glaube kaum dass sich im Garten der Poesie hierfür Verwendung fände!
Danke Dir von Herzen für das Lesen und Deine wohlwollende Meinung über mich, darf im Fall ehrlich sagen ich war stolz über Deine Meinung

_____________________________
Mit liebem Gruss
Gabi

Seiten 1 | 2
«« Dunkelheit
 Sprung  
Erdbebenkatastrophe Haiti

** Bilder verkleinern ** Kostenlos Bilder hochladen **
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor