Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 626 mal aufgerufen
 Karl-Heinz Fricke
karl-heinz fricke Offline

Hausfreund/in



Beiträge: 655

09.05.2007 16:21
Hohes Alter Antworten

Hat die achtzig man erreicht
ist das Leben nicht mehr leicht.
Auf dem Lebensweg, der weit
hält das Schicksal viel bereit.

Vom Kopfe bis zum kleinen Zeh
tut so ziemlich alles weh.
Hat man auch sein Selbstvertrauen
kann man noch auf Jahre bauen.

Ein jeder Tag ein Stück vom Leben,
man ist vertraut auf allen Wegen,
man spürt die Schwingungen im Wind,
man ist so frei, wie Vögel sind.
Man ist weise und erfahren,
kein Wunder nach den vielen Jahren.

hinrich* Offline

Hausfreund/in



Beiträge: 803

09.05.2007 18:19
#2 RE: Hohes Alter Antworten

Lieber Karl-Heinz,

ich bin zwar erst 70 - doch
es zwickt und zwackt auch
bei mir schon hier und da.

Aber ich tröste mich:
Wer weiß was da alles vor
mir liegt - und neugierig
genug bin ich nun mal.


Wahnsinn des Lebens
aus der Sicht eines Philosophen

Er ward gewollt – ja, ganz bewußt
ward er gezeugt in Wonnelust,
in Schmerzen in die Welt geboren
und einzig dazu auserkoren,
Mensch zu werden und zu leiden !.

Er ward geliebt – und nicht zuletzt
ward er geprügelt und gehetzt,
in vielen Tausend Tagen
leid und Elend zu ertragen,
sich in Demut zu bescheiden.

Sein Leben währet Siebzig, Achtzig Jahr –
am Ende ahnt ’ er offenbar,
dies konnte nur der Anfang sein !

„Ob er ein Stäubchen im Getriebe
der Welt für alle Zeiten bliebe ?“ –
das wird er niemals wissen – nein !

© whp


Wenn ich Deine Gedichte lese, denke
ich unwillkürlich an meinen Großvater,
dessen Gedichte etwa den Deinen glichen.

Dein heutiges Gedicht hat mich daran
wieder einmal erinnert - danke !

Liebe Grüße

Hinrich
whp
karl-heinz fricke Offline

Hausfreund/in



Beiträge: 655

10.05.2007 19:30
#3 RE: Hohes Alter Antworten

Lieber Hinrich,
Ich danke dir für die netten Worte und auch für das schöne Begleitgedicht. Ich muss dir auch ein Kompliment für deine immer schönen Beiträge machen, aus denen immer eine Lebenserfahrung spricht.

Camaela ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2007 15:23
#4 RE: Hohes Alter Antworten

...wie oft habe ich mich schon über diese Ungerechtigkeit
des Lebens geärgert. Warum kann man nicht alt und weise
sein aber mit einem jungen Körper?

ein gelungenes Gedicht, lieber Karl-Heinz

karl-heinz fricke Offline

Hausfreund/in



Beiträge: 655

25.05.2007 00:49
#5 RE: Hohes Alter Antworten

Liebe Regine,

Ein hohes Alter muss man sich verdienen. Richtig, leben, richtig essen, viel Lieben und.und.und.
Ich danke dir.

Camaela ( gelöscht )
Beiträge:

25.05.2007 10:33
#6 RE: Hohes Alter Antworten

..vor allen Dingen viel Lieben (vom Herzen her),
dass macht viele kleinere Sünden wieder wett

karl-heinz fricke Offline

Hausfreund/in



Beiträge: 655

27.05.2007 05:17
#7 RE: Hohes Alter Antworten

Liebe Regine,

Das Alter ist oftmals eine feine Sache. Wenn das Leben wirklich so wunschenswert ist, warum möchte ein alter Mensch nicht wieder jung sein.? Denk einmal darüber nach.
Liebe Grüße,
Karl-Heinz

«« Der Vergang
Erwachen »»
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Im Schweigen des alten Mannes
Erstellt im Forum Biggi von Biggi
5 09.05.2007 16:57
von Biggi • Zugriffe: 546
Die alte Bank-umgesetzt
Erstellt im Forum Stefanie von Stefanie
0 19.03.2007 03:19
von Stefanie • Zugriffe: 1873
Der alte Weidenmann
Erstellt im Forum Stefanie von Stefanie
14 04.04.2007 13:46
von Stefanie • Zugriffe: 701
09 - Zu alt?
Erstellt im Forum Picton von Picton
3 13.03.2007 14:21
von Hifify • Zugriffe: 226
Der alte Baum
Erstellt im Forum Wicht von Wicht
12 16.01.2007 12:01
von Wicht • Zugriffe: 391
Das alte Haus
Erstellt im Forum Janet von Janet
16 22.10.2007 07:01
von Janet • Zugriffe: 2018
Kurzgeschichte:Der alte Baum
Erstellt im Forum Wicht von Wicht
8 07.09.2006 20:09
von Wicht • Zugriffe: 629
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz