Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 238 mal aufgerufen
 Karl-Heinz Fricke Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
karl-heinz fricke
Beiträge: 655 Hausfreund/in




21.05.2007 02:43
Die Fahne antworten
Als Landesymbol wohlbekannt.
weht sie stolz und wird getragen.
ganz besonders in Stadt und Land
an Trauer -und an Feiertagen.

Auch trug man einst sie in die Schlacht,
das wird heut' nicht mehr gemacht.
Bei Bombenwürfen auf die Stadt
die Fahne nichts zu suchen hat.

Die Monika vom Hohen Krug,
die mit dem schwarzen Zahne.
Das Kleid, das sie am Leibe trug,
war eine dünne Fahne.

Der Säufer ist ein Schlendrian,
weil er es nicht lassen kann.
So flattert diesem armen Mann,
eine Fahne stets voran.
Camaela

24.05.2007 15:37
RE: Die Fahne antworten

...mal wieder ein typischen Karl-Heinz-Gedicht

und wie immer gut gelungen

karl-heinz fricke
Beiträge: 655 Hausfreund/in




25.05.2007 00:43
RE: Die Fahne antworten

Liebe Regine,
Ich danke dir fürs Nachlesen meiner Gedichte. Über Fahnen wird viel trara gemacht, um den Patriotismus anzuheizen.

Camaela

25.05.2007 10:32
RE: Die Fahne antworten

Patriotismus war schon immer schlecht um den Frieden zu erhalten

Janet
Beiträge: 242
Kenner




25.05.2007 18:47
RE: Die Fahne antworten

Die Bedeutungen der "Fahne" im ernsten wie im humorvollen Sinne...ein gelungener Mix! Klasse, lieber Karl-Heinz

Gruß Janet




Lächeln ist wie ein Fenster, durch das man sieht, ob das Herz zu Hause ist.

(aus Russland)



karl-heinz fricke
Beiträge: 655 Hausfreund/in




27.05.2007 05:11
RE: Die Fahne antworten

Liebe Janet,
Die Fahne als Kennzeichen des Landes ist tragbar, sie sollte jedoch nicht dem Patriotismus dienen. Fahneneide usw.

   Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor