Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 381 mal aufgerufen
 Karl-Heinz Fricke Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
karl-heinz fricke
Beiträge: 655 Hausfreund/in




10.09.2006 07:00
Waldi antworten

Braunes Fell und krumme Beine,
lange Haare hat er keine.
Lebhaft rennt er hin und her,
es scheint, er liebt sein Dasein sehr.

Noch sehr jung an Hundejahren,
schreckhaft und noch unerfahren,
ist er noch nicht stubenrein,
macht Geschäfte groß und klein.

Auf den Teppich und nicht nett,
mitunter auch ins Ehebett.
Schimpft man ihn dafür auch aus,
macht er sich 'nen Dreck daraus.

Er tobt herum mit seinem Ball,
jagt die Katzen, macht Krawall,
doch plötzlich ist die ganze Kraft
vor lauter Müdigkeit erschlafft.

Ruhig ist es mal im Hause,
Waldi macht 'ne Ruhepause.
Danach geht es wieder rund,
er tobt sich aus der Dackelhund.

Camaela

10.09.2006 13:54
RE: Waldi antworten

was für ein zauberhaftes Dackel-Gedicht

du hast mir gerade Erinnerungen an unseren Langhaardackel Poldi
und unsere Rauhhaardackeldame Kathinka zurückgebracht, die schon längere
Zeit im Hundehimmel verweilen

Musilump23
Beiträge: 39 Amateur


10.09.2006 20:43
RE: Waldi antworten

Lieber Karl-Heinz,
obwohl Du ja bekanntlich ein Freund großer Schäferhunde bist, hast Du auch unseren
kleinen Freund den Dackel lobend hier dargestellt.
Mit frdl. Gr. Karl-heinz

Janet
Beiträge: 242
Kenner




10.09.2006 22:21
RE: Waldi antworten

Lieber Karl-Heinz

Das ist eine tolles Tiergedicht Ich habe zwar keinen Hund(leider noch nie gehabt) bin stolzer Katzenbesitzer oder vielmehr das Schnurrli besitzt mich, aber ich kann mich sehr gut in das quirlige Dackelherz hinein versetzen

Gruß Janet




Lächeln ist wie ein Fenster, durch das man sieht, ob das Herz zu Hause ist.

(aus Russland)



karl-heinz fricke
Beiträge: 655 Hausfreund/in




13.09.2006 02:14
RE: Waldi antworten

Liebe Regine, liebe Janet und lieber Karl-Heinz,


Neben Schäferhunden kommen als nächstes für mich die Dackel, die hier auf dem amerikanischen Kontinent Wiener Dogs genannt werden und mit einem Würstchen verglichen werden. Meine Tochter in Los Angeles hat gleich zwei
Dackel. Ich bin immer wieder erstaunt wie schlau sie sind. Allerdings haben sie auch einen Kopf für sich und sie geben nie auf, dass man für sie tut, was sie wünschen.

Janet
Beiträge: 242
Kenner




15.09.2006 22:37
RE: Waldi antworten


Das stimmt, lieber Karl-Heinz, Dackel sind genau solche Individualisten wie ihre Menschen

Gruß Janet




Lächeln ist wie ein Fenster, durch das man sieht, ob das Herz zu Hause ist.

(aus Russland)



   Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor