Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 702 mal aufgerufen
 ElDuBo
ElDuBo Offline

Aktiver



Beiträge: 152

16.10.2007 12:35
Ich weine Zitat · antworten

Trauer schlummert in meiner Seele,
Tränen des Schmerzes fließen lautlos,
keiner soll sie sehen, mich sehen.
Kein Wort des Trostes der sie stoppt.
Das Alleinsein fördert ihren Fluß,
er scheint über die Ufer zu quellen.
Von draußen klingt fröhliches Lachen
in die Höhle meiner Einsamkeit.
Ich vernehme ein zaghaftes Klopfen
an einer Türe,
jemand will zu mir.
Ich sehe keine Türe,
nur Dunkelheit.
Es ist die Mauer,
die ich gebaut habe,
sie steht fest,
unüberwindbar, weil gewollt.
Ich weine die Trauer von meiner Seele,
Tränen, die nicht enden wollen,
Tränen, die schon längst geweint werden sollten.
Doch die Kälte hielt sie zurück,
ließ sie erfrieren.
Ich sehe durch einen Ritz einen Lichtschimmer,
spüre Liebe, die von draußen eindringt,
sie erwärmt mich, trocknet die Tränen.
Es war nur ein Schimmer,
und dennoch,
trocknete er meine Tränen.

Elke Dutschun


Ein Lächeln, das von Herzen kommt,
bringt Licht in die Welt.

Heidemarie Rottermanner Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.032

16.10.2007 13:53
#2 RE: Ich weine Zitat · antworten

und so ein wenig Hoffnung tut auch gut.

Schön sind deine Zeilen.

Wünsche dir einen tollen Tag

Heidemarie

Lyla Offline

Hausfreund/in



Beiträge: 435

16.10.2007 14:44
#3 RE: Ich weine Zitat · antworten

Tränen spülen manchen Kummer fort, liebe Elke und wo Schatten da auch Licht auch wenn es nur ein Schimmer ist,
Grüße Lydia

Aykan Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 962

16.10.2007 16:59
#4 RE: Ich weine Zitat · antworten

ich muss sagen dein gedicht ist sehr schön..habe es gerne gelesen...
was worte alles sagen können wunderschön...lg..Aykan
und alles gute für dich und deiner Familie...

Sonnenschein Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 461

02.02.2008 17:41
#5 RE: Ich weine Zitat · antworten

Sehr berührende Worte liebe Elke - gafällt mir dein Gedicht . Und "Lichtschimmer " wird es hoffentlich immer geben.



Lieben Gruß an Dich

Christine

Sonja Rabaza Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 477

02.02.2008 18:38
#6 RE: Ich weine Zitat · antworten

Liebe Elke,
Tränen bringen nach aussen,
was innen zerreissen will.
Ein tiefberührendes Gedicht,
das mir sehr gut gefällt.
Liebe Grüsse
Sonja

Mit unserem Dasein versuchen die Welt ein wenig
besser zu machen

Wicht Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.533

18.02.2008 22:01
#7 RE: Ich weine Zitat · antworten

Hallo liebe Elke

In deinem Gedicht spiegeln sich viele Gefühle,es berührt

Tränen bereinigen die Seele
lassen uns dann neu beginnen


Lg

Frank

Taube ( gelöscht )
Beiträge:

20.02.2008 21:28
#8 RE: Ich weine Zitat · antworten

Ich sehe durch einen Ritz einen Lichtschimmer,
spüre Liebe, die von draußen eindringt,
sie erwärmt mich, trocknet die Tränen.


... und ich habe die Tür hierher ins Gedichtehaus geöffnet...

mehr weis ich zu deinen berührenden Zeilen nicht zu sagen, außer:
Danke!

LG Iris die Taube

Eleonore ( Gast )
Beiträge:

20.02.2008 22:06
#9 RE: Ich weine Zitat · antworten

Es ist sehr schön, dein Gedicht - und es spricht viel Wahrheit und Erfahrung daraus.

Oft baut man eine Mauer um sich herum auf und nimmt dann das Wirkliche nicht mehr wahr,
aber du nimmst den kleinen Lichtschimmer doch wahr - und das schenkt Hoffnung -
den allerkleinsten Funken muß man sehen und sich daran erbauen.

Habe es gerne gelesen und mich daran erfreut

LG, Eleonore

 Sprung  
Erdbebenkatastrophe Haiti

** Bilder verkleinern ** Kostenlos Bilder hochladen **
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor