Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 381 mal aufgerufen
 Martina Wiemers
Martina Offline


Kenner


Beiträge: 220

07.11.2007 21:03
anonym Zitat · antworten

Stehe am See und genieße die Stille.
Sonne und Wolken zaubern Schattentupfer aufs Wasser.
Atme den Duft wilder Heckenrosen. Sehe den Enten beim Fressen zu.
Zwinge mich zur Gelassenheit, denn ich will heute das Leben nicht so ernst nehmen.
Ein einsames Flugzeug zeichnet Kondensstreifen in den Sommerhimmel.

Die Musik im Radio wird unterbrochen. Die Meldung vom Absturz eines Flugzeuges mit 189 Toten ist kurz und reißt mich aus meinem Sonntagsidyll.
Das Schicksal hat in Sekunden über Leben und Tod entschieden. Nach welchen Kriterien, dass weiß niemand .

Stehe am See und zwinge mich zur Gelassenheit.
Seifenblasen aus Kinderhand fliegen zum Himmel, glitzern in den Farben des Regenbogens.
189 Einzelschicksale von Männern, Frauen und Kindern. Anonym, bald vergessen im alltäglichem Einerlei .
Werde ab jetzt jeden Augenblick meines Lebens ernst nehmen

G. Ast ( Gast )
Beiträge:

15.12.2007 20:35
#2 RE: anonym Zitat · antworten
Hallo Martina,
so kurz und rational dein Text auch ist, so beeindruckend komplex ist er aber auch.
Ganz toll geschrieben und sehr nachdenklich stimmend.
Ich würde auch meinen, jeden Moment zu genießen, denn kein Augenblick kommt jemals wieder.
Die Willkür, oder nennen wir es, das Schicksal entscheidet im Grunde darüber, wann was mit wem geschieht oder auch nicht.
Vieleicht ist ein solches Bewusstsein auch eine Art von Chance, jede Sekunde als eine kleine Ewigkeit zu erleben.
Deshalb hoffe ich doch sehr, dass wenn du diesen Beitrag liest, du eine weitere kleine Ewigkeit genießen kannst.
LG, G. Ast
Peter Bochanan Offline




Beiträge: 282

27.12.2007 12:30
#3 RE: anonym Zitat · antworten

Ich schließe mich Wort für Wort dem G. an, der, so habe ich mittlerweile festgestellt, ein sehr großer Feingeist ist....genau wie du Martina. Gratulation zu dieser Geschichte.

-------------------------------------------------------------






Das geschriebene Wort ist das Tor zur unendlichen Freiheit der Gedanken


Peter Bochanan

Heidemarie Rottermanner Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.032

27.12.2007 15:29
#4 RE: anonym Zitat · antworten

Liebe Martina,

sehr berührend geschrieben,

sekundenschnell werden Leben beendet, uns erreicht diese Nachricht und vergessen, aber oft hängen meine Gedanken
diesen Menschen nach und ich versuche zu begreifen.

Wünsche dir alles LIebe
Heidemarie

 Sprung  
Erdbebenkatastrophe Haiti

** Bilder verkleinern ** Kostenlos Bilder hochladen **
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor