Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 608 mal aufgerufen
 Christine Bücker
Sonnenschein Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 461

18.11.2007 06:43
Julia und die Sonne Antworten
Es war frühmorgens gegen sechs Uhr . In Julias Zimmer schien die Sonne hinein. Julia fing an zu kiechern. Sie schlug die Augen auf und schmunzelte...he du warum weckst du mich so früh ? Die Sonne sagte ganz frech: Du weißt Julia dies ist unser Tag...du mußt mir helfen,denn ohne dich schaffe ich es nicht. Schafst du was nicht fragte Julia . Du weißt doch die Wolken sind manchmal besonders dick und dann ist es sehr schwer für mich durch die Wolkenwand hindurch zu scheinen und dazu benötige ich deine Hilfe. Julia war sofort startklar packte ihre sieben Sachen und machte sich auf den Weg.Was ist zu tun fragte sie die Sonne. Das ist so sagte die Sonne- Wenn die Wolken besonsers dick sind brauchen wir mehr Kraft um sie zu durchbrechen damit die Sonnenstrahlene die Erdennmenschen erreichen. Das verstehe ich sagte Julia und was kann ich tun liebe Sonne ? Du kannst die Wolken etwas ablenken ...spiel mit ihnen Fangen das mögen sie und sag Ihnen auf der Lichtung im Elfental ist das Ziel. Gesagt getan.Die Wolken waren beschäftigt und die Sonne konnte sich ihrer Arbeit widmen. Sag mal fragte Julia später wann bist du eigentlich aufgestanden ? Na so gegen 6 und dann hab ich mich angezogen und auf den Weg gemacht . Und ? Ist dir nicht das nicht unheimlich zu dieser Jahreszeit? Doch ein wenig schon . Ich kämpfe mich frühmorgens durch die Wolken und denn ist es echt total schwierig für mich zu strahlen. Ich kann das nur schwer erklären aber es ist ja so ich sende die Strahlen auf die Erde und denn ist da Keiner der sie sieht -es ist so als würde ich völlig umsonst Scheinen. Eine dichte Wolkenwand schiebt sich vor mir her und es fällt mir schwer sie zu durchdringen. Dann plötzlich gibt es eine Lücke und für mich ist es wie ein Bruchteil in einer Unendlichkeit und ich fange an zu strahlen - nonstopp voll Gas sozusagen und dann erscheint alles im vollen Licht und ich weiß ich habe für heute mein Soll erfüllt lege mich entspannt zurück und schlafe.Und wenn das dann noch wer zu dieser Jahreszeit mitbekommt und sich freut ist es besonders schön für mich. Du mußt wissen meine Strahlen sind nur begrenzt verwendbar. Im Dezember scheinen sie nur wenn die Menschen sich umeinander kümmern und ich habe den Eindruck daß diese Eigenschaft nachläßt. Kann also sein daß im Dezember meine Strahlen die Erde garnicht erreichen-so sehr ich mich bemühe.Liebe Julia sei so lieb und sag all deinen Freunden daß sie hinauf schauen sollen zu mir und daß es wichtig ist mich zu bestärken in dem was ich tue.Nur wenn Ihr Alle an Mich glaubt kann ich Euch durch die dunklen Tage begleiten und Euch Kraft geben. Es ist Zeit für mich zu gehen . Danke Dir für deinen Besuch . ich hoffe wir sehen uns bald wieder.Und glaube mir daß du bei mir warst und mir geholfen hast zu strahlen hat besonderen Wert. Wenn ich Morgens meine Sonnenstrahlen putze dann ist es oft ein Greul und manche Strahlen mosern und wollen garnicht scheinen aber du hast sie motiviert und bestärkt in ihrem Tun und sie haben wieder Mut gefaßt und Hoffnung . Ich danke dir und ich weiß es ist zu schaffen. Liebe Julia und wenn es bei dir ganz dunkel ist und tiefste Nacht weißt du um die Sonnenstrahlen die dich wärmen.Auch im Winter kannst du durch mich den Frühling spüren und ich weiß daß du nicht allein bist im Glauben daran.So nun aber schnell nach Hause mit dir deine Mutter kommt dich gleich wecken. Komm setzt dich auf ein Sonnenstrahl und schließ deine Augen damit mein hellles Licht dich nicht blendet und denn strahl ich mal los und setz dich auf der Erde wieder ab . Na gut sagte Julia die gerne noch länger bei der Sonne geblieben wäre. Aber du mußt mir versprechen daß du mich wieder holst wenn du meine Hilfe brauchst ja ?. Das mach ich sagte die Sonne und brachte Julia nach Hause. Mitlerweile war es schon fast sieben . Julias Mutter kam in ihr Kinderzimmer und sagte leise Julia du mußt aufstehen komm und beeil dich ein bischen draußen zieht ein Gewitter auf und ich will noch im Trocknen mit dir loskommen . Julia lachte und meinte nur - Mama da zieht kein Gewitter auf das sind nur die großen dunklen Wolken die besonders gerne Fangen spielen mit dem Regen aber der ist gerade verreist hat mir die Sonne erzählt und da wollten sie mit mir....Die Mutter schüttetlte nur den Kopf und sagte ach Julia du und deine kindlichen Phantasien -herlich aber die Gewitterwolken wirst du damit nicht vertreiben. Aber Julia war schon längst angezogen und rausgelaufen um mit Ihnen "Fangen"zu spielen und dbei verwendete sie ein Trick denn die Lichtung im Elfental war Lichtmeilen entfernt und Julia sagte den Wolken einfach fangt mich doch ich flieg mit dem Wind jetzt ins Elfental. In Wirklichkeit ging Julia natürlich in den Kindergarten aber das wußten ja die Wolken nicht und die machten sich sofort auf den Weg und verließen die kleine Straße und dann die Stadt in der Julia lebte und plötzlich war der ganze Himmel Wolkenlos und die Sonne schien in das Gesicht von Julias Mutter die vor dem Haus stand und ihren Augen nicht traute.Und der Wind mit dem Julia losgeflogen ist der hatte sich natürlich verfangen im Sand am Strand beim alten Leuchtturm und konnte Julia nicht im Elfental absetzen ...schließlich wollte sie nicht daß die Wolken denken sie hätte das nur erfunden um sie loszuwerden . Und später würde der Wind den Wolken davon berichten damit auch alles seine Richtigkeit hat da Oben .Für Julia war es ein aufregender Morgen und sie freute sich auf einen kalten aber sonnigen Tag und zwinkerte ihrer Mutter zu . Siehstdu Mama .Die Wolken spielen eben gerne fangen und ich habe sie fortgeschickt denn hier ist ja Fangen spielen verboten hat doch der Polizist erst Gestern gesagt und daß es zu gefährlich sei. Die Mutter war einfach sprachlos und sah Julia erstaunt an . Was du so alles weißt . Dann hast du ja viel zu erzählen heute. Ja das habe ich Mama. Julia winkte ihrer Mutter noch einmal und ging dann zu den anderen Kindern im Kindergarten.

© Christine Bücker
Peter Bochanan Offline




Beiträge: 282

18.11.2007 10:00
#2 RE: Julia und die Sonne Antworten

Oh, eine Fortsetzung von Julias Geschichte, prima. Da habe ich drauf gewartet. Ich fand auch diese Geschichte wieder süß und hoffe, dass dir noch mehr Abenteuer einfallen, die Julia erleben kann.

-------------------------------------------------------------






Das geschriebene Wort ist das Tor zur unendlichen Freiheit der Gedanken


Peter Bochanan

Wicht Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.533

18.11.2007 13:24
#3 RE: Julia und die Sonne Antworten

Hallo lieber Sonnenschein

Was soll man dazu sagenda fehlen einem die Worte!!

Einach genial ,ich liebe deine Geschichten

Hoffe es kommen noch mehr ,ich lese sie so gerne deine Geschichten ,Du bist eine klasse Erzählerin!
Deine Geschichten sagen so viel aus ,sind mit so viel an Liebe und Gefühl geschrieben
das sie einen tief berühren und fesseln!!

Weiter so...
LG

Frank

Hinrich Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 591

18.11.2007 13:24
#4 RE: Julia und die Sonne Antworten


Liebe Christine,

ich will ja nicht sagen, dass Du mit
Astrid Lindgrin konkurieren kannst,
doch finde ich, das auch Du eine
tolle, ja eine liebe Märchentante -
ach, eine liebe Mutti bist. Ich bin
fest davon überzeugt, dass Dir dein
Töchterlein gerne zuhört.

Diese phantastische Geschichte
"Julia und die Sonne" gefällt mir
ebenso wie "Julia und der Mond" und
ich hoffe, Du erzählst uns künftig,
was Julia sonst noch so erlebt,

Danke, liebe Christine

und sei herzlich gegrüßt
Hinrich

©whp

Sonnenschein Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 461

18.11.2007 17:51
#5 RE: Julia und die Sonne Antworten

Nabend Hinrich , Wicht und Peter und danke für eure lobenden Worte und KomentareAstrid Lindgrin habe ich geliebt besonders die Filme Michel aus Lönneberga und natürlich Pippi Langstrumpf. Frag mich manchmal ob meine Tochter (14)später ihren Kindern (wenn es denn welche geben wir) überhaupt noch was vorliest oder singt-in der heutigen "modernen Zeit "werden die Kids doch nur schnell abgespeißt mit Fertigprodukten ....auf allen Ebenen -einschlafen mit MP3 Player für Frischgeborene..sorry bischen sarkastisch.Bestimmt wird sie auch singen und vorlesen ..wie Mama damals oder singt dann Oma und liest Warten wirs ab.

Euch eine gute Zeit

Lieben Gruß vom Sonnenschein

Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Liebe Julia zum 21ten Geburtstag !
Erstellt im Forum Winni von winni
0 22.12.2010 10:44
von winni • Zugriffe: 690
Julia und der Mond
Erstellt im Forum Christine Bücker von Bernd
11 15.01.2008 21:59
von Sonnenschein • Zugriffe: 1156
Wo wohnt die Sonne-Kurzgeschichte umgesetzt
Erstellt im Forum Kleine Träumerin von Stefanie
0 19.03.2007 00:01
von Stefanie • Zugriffe: 474
Ich würde Dir die Sonne tragen
Erstellt im Forum Silent von silent
10 14.01.2007 15:15
von Stefanie • Zugriffe: 902
Die Sonne findet dich
Erstellt im Forum Birgit Lüers von Biggi
5 15.01.2007 14:03
von Biggi • Zugriffe: 546
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz