Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 458 mal aufgerufen
 Karl-Heinz Fricke Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
karl-heinz fricke
Beiträge: 655 Hausfreund/in




23.11.2007 18:32
Der greise Vater antworten


Völlig aufgeregt kam Hermann Bock
zu seinem Hausarzt Doktor Schock.
Dieser hat sich angehört,
was den Alten so verstört.

"Sie kennen doch meine Gieselind ?
Sie sagte mir, sie kriegt ein Kind.
Mit meinen achtundachtzig Jahren
die Ehe-Pflichten selten waren.

Ich kann nicht sagen, ich war fleißig,
und sie ist gerade zweiunddreißig.
Ich habe wohl noch etwas Kraft,
jedoch es mangelt doch am Saft !"

"Nun stellen Sie sich vor Herr Bock,
Sie nehmen Ihren Wanderstock,
zielen damit auf ein Reh,
sagen "Peng" und in dem Schnee
liegt getroffen zu ihrem Pläsier
im Blut sich wälzend das arme Tier !"

"Das ist unmöglich, wie kann das sein,
das muss ein anderer gewesen sein !"
"Jetzt sehn sie es, Herr Bock, genau,
so war das auch mit ihrer Frau !"

Wicht
Beiträge: 1.533
Treue Seele




26.11.2007 18:27
RE: Der greise Vater antworten

Hallo lieber Karl Heinz

Mal wieder ein klasse Gedicht
Wahrheit wird ins Licht gerückt
dabei all die Leser verzückt



Liebe Grüße an Dich

Frank

karl-heinz fricke
Beiträge: 655 Hausfreund/in




26.11.2007 21:46
RE: Der greise Vater antworten

Ich danke dir, lieber Frank

Hin und wieder gelingt mir ein Gedicht das Anklang findet.

Ich danke dir
Karl-Heinz

   Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor