Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 566 mal aufgerufen
 Arne
Arne ( gelöscht )
Beiträge:

06.12.2007 22:29
Quell der Hoffnung Antworten

Quell der Hoffnung


Du Quell der Hoffnung für so manchen,
stillen Mutes gute Kraft,
der Freundschaft Band webst Du und reichst
die Hand zum Bund in warmer Geste, offen.
Nie versäumt Dein großes Herz, zu hoffen
allen, die beladen sind,
die Last zu nehmen und
der eign'nen Bürde zuzuschlagen,
still zu ertragen
ihr Gewicht.
Und ob Dein eign'nes Herz zerbricht,
stehst Du ein für jene,
auf die Schatten fiel.
Und in des Schicksals Ränkespiel
bist Boje Du auf wilder See,
Leuchtturm, Lotse, Rettungsboot.
Hungernden reichst Du das Brot.
Klagenden leihst Du Dein Ohr.
Freigiebig schenkst Du Zeit wie Gold.
Du gibst
und forderst nichts zurück.
Welch Born
speist denn Dein Lebensglück ?

G. Ast ( Gast )
Beiträge:

10.12.2007 22:49
#2 RE: Quell der Hoffnung Antworten
Hallo Arne,
ein überaus interessantes Werk.
Du weißt, ich verstehe nichts von den zahlreichen Kunstformen des Dichtens,
aber was den Inhalt betrifft, so schaue ich gerne genauer hin.
Manchmal aber, dann sind Texte so derart Poetisch gehalten, dass Missverständnisse nicht aus bleiben oder sogar auf Unverständnis stoßen.
In deinem Text hoffe ich richtig damit zu liegen, dass du das Wesen von Jesus beschrieben hast.
Zumindest würde der Text diese Wesenseigenschaften sehr genau und umfangreich beschreiben.
Übrigens, auch als nicht religiöser Mensch weiß ich den historischen Mann Jesus sehr zu schätzen.
Ein wunderbarer Text.
LG, G. Ast
Arne ( gelöscht )
Beiträge:

11.12.2007 00:49
#3 RE: Quell der Hoffnung Antworten

Lieber G.Ast,

da hast Du mir tatsächlich ein wenig Schamröte ins Gesicht getrieben, denn das Gedicht ist eher einer guten Freundin von mir gewidmet, die sich aufopfernd um Mitmenschen kümmert und wo ich mich manchmal frage, ob sie dabei auch daran denkt, ihr Lebensglück nicht nur davon abhängig zu machen, sich für andere zu opfern.
Doch Du hast Recht, die Zeilen sind allgemein genug gehalten, daß sie auch für andere Menschen gelten können, die sich als Quelle der Hoffnung verstehen. Jesus wirkt in uns weiter und jeder von uns kann Quell der Hoffnung für jemand anderen sein, zu bestimmten Zeiten. Die letzte Frage mahnt an, nicht nur den Nächsten, sondern auch sich selber zu lieben, wie es in der Bibel ja auch geschrieben steht. Gleichzeitig kann die Antwort auf die letzte Frage auch Jesus lauten, wie Du gemutmaßt hast. Letztendlich ist das trivial: ohne selber eine Kraftquelle zu haben, kann niemand von uns seine Kraft und Zeit ganz in den Dienst des Nächsten stellen, ohne daran auf Dauer Schaden zu nehmen.

Was die Form angeht ... ich experimentiere mit dieser freien Form als eine Art Improvisation auf die strengeren metrischen Rhythmen. Dabei will ich aber keineswegs prosaisch Worte aneinanderreihen. Wie wirkt denn der Text, wenn man ihn liest? Ich bin da etwas befangen ...

Sonja Rabaza Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 477

13.12.2007 11:46
#4 RE: Quell der Hoffnung Antworten

Ja, es gibt sie, die Engel hier auf Erden,
die oft selbstlos und still wirken. Für sie ist
es das Glück der anderen, das ihnen Erfüllung und
Freude schenkt.
Ein sehr schönes Gedicht, das mich sehr berührt,
lieber Arne.
Liebe Grüsse Sonja

Mit unserem Dasein versuchen die Welt ein wenig
besser zu machen

Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Teppich der Hoffnungen
Erstellt im Forum Hartmut von harriebald
2 18.08.2008 21:17
von harriebald • Zugriffe: 542
Samenkorn Hoffnung
Erstellt im Forum Sonja von Sonja Rabaza
10 13.04.2008 14:44
von Karin Lissi Obendorfer • Zugriffe: 867
Der Stern Hoffnung
Erstellt im Forum Arne von Arne
4 24.09.2007 06:03
von Heggse • Zugriffe: 454
Glaube, Hoffnung, Liebe
Erstellt im Forum Anette von Anette
2 18.09.2007 09:38
von Anette • Zugriffe: 270
Hoffnung
Erstellt im Forum Karl-Heinz Fricke von karl-heinz fricke
0 07.07.2007 06:24
von karl-heinz fricke • Zugriffe: 334
Die Quelle der Poesie
Erstellt im Forum Zauberfee von Zauberfee
0 03.07.2007 13:39
von Zauberfee • Zugriffe: 246
Die Quelle des Lichts
Erstellt im Forum Zauberfee von Zauberfee
1 18.06.2007 09:28
von Heike • Zugriffe: 294
Quelle meiner Sehnsucht...umgesetzt..
Erstellt im Forum Fotogedichte von sieghild
1 18.03.2007 19:49
von KatyXl • Zugriffe: 242
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz