Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 606 mal aufgerufen
 Kai-Uwe
Kai-Uwe Offline

Amateur

Beiträge: 27

12.12.2007 19:20
Die Seele der Erde .... Antworten

Die Seele der Erde ist wie ein blühender Kirschbaum
In blutigem Morast
In seinen Ästen sitzen fröhlich trällernd
Bunt schillernde Paradiesvögel
Die die Luft mit beißendem Verwesungsgeruch erfüllen
Ihre flinken messerscharfen Schnäbel
Putzen das zerzauste pestverseuchte Gefieder
Lassen blutbefleckte Federstücke
Auffliegen ins Zwielicht
Der blaßgelben Sonne die tief am Himmel steht
Die Weltordnung ist unter Trümmer begraben
Das Böse lechzt nach fruchtbaren Blute
Das die Äcker der Apokalypse düngt

Die Seele der Erde ist wie ein blühender Kirschbaum
In blutigem Morast
Unter dem sich die Liebenden
Nach inniger Umarmung
Zärtlich haßerfüllt die Augen ausstechen
Ehe ihre Haut in Fetzen verfault
Für die fetten Leichenmaden
Und die immerhungrigen Aasfresser
Bleibt nichts als schwarze Asche
Aus der die ausgestochenen Augen leuchten
Wie die frischen Blüten des Kirschbaums
Trotzend den letzten Frösten
Aus den leidüberladenen Nächten der Apokalypse

Die Seele der Erde ist wie ein blühender Kirschbaum
In blutigem Morast
Einstmals gepflanzt
Von erbkranken mutterlosen Mißgeburten
In mond- und sternenlosen gottverlassenen Nächten
Geweiht mit den verfaulten Gebeinen
Verstorbener Wahrheiten
Gesegnet mit dem Auswurf zerfressener Lungen
Bar jeder Vernunft und Hoffnung
Pumpen sie noch heute
Voller Mordgier und geiler Zerstörungswut
Fauliges Aas mit rasselndem Atem in sich hinein
Und würgen es halbverdaut
Wieder heraus aus dem blutverschmierten Rachen
Mit den gurgelnden Schmerzensschreien
Der vier Reiter der Apokalypse

Die Seele der Erde ist wie ein blühender Kirschbaum
In blutigem Morast
Der sich rauschend schüttelt
Im aufbrausenden Wind
Der zum gewaltigen Sturm anwächst
Ein flimmerndes federleichtes Meer
Von weißrosa Blütenflocken
Aus Unschuld und endlicher Reinheit
Auf das Land um und unter sich schneiend
Das so verzweifelnd an seinem Dasein trägt
Zeichen der Hoffnung und Zuversicht
Mahnung gegen den Haß und die Lüge
Treueschwur an das keimende Leben
Vorahnung ewiger menschlicher Werte
Und unter der Blütenpracht schlummert
Der Alptraum aus apokalyptischen Nächten
© K.-U. Götz

Aykan ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2008 21:37
#2 RE: Die Seele der Erde .... Antworten

einfach klasse......wie immer ich sage deine Werke lassen sich super lesen...

Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Verbrannte Seelen
Erstellt im Forum Aykan von Aykan
9 29.02.2008 06:31
von Aykan • Zugriffe: 759
Stille unserer Seelen
Erstellt im Forum Arne von Arne
2 03.02.2008 13:18
von Monimohn • Zugriffe: 430
Mutter Erde
Erstellt im Forum Karl-Heinz Fricke von karl-heinz fricke
2 08.08.2007 18:40
von karl-heinz fricke • Zugriffe: 306
Seele, wo verbirgst du dich ?
Erstellt im Forum Hinrich von hinrich*
5 22.01.2008 19:42
von kleineraguilerafan • Zugriffe: 903
Meine Seele dürstet...
Erstellt im Forum Heike von Heike
10 25.09.2006 18:47
von Heike • Zugriffe: 713
Kalte Erde
Erstellt im Forum Biggi von Biggi
9 27.08.2006 14:55
von Biggi • Zugriffe: 639
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz