Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 587 mal aufgerufen
 Judith
kleineraguilerafan Offline


Aktiver



Beiträge: 179

07.01.2008 20:35
Suche Antworten
Ich laufe nach Norden
um etwas zu orten
von dem ich nichts weiß
weder wie es heißt
noch wie es aussieht
oder vor wem es flieht

Ich jage nach Süden
um etwas zu kriegen
das mir wohl ferner ist
als du es bist
das mir allein zerrinnt
durch Teilung nur an Wert gewinnt

Ich renne nach Westen
die Fügung zu testen
nach etwas zu suchen
auf ihm liegt ein Fluch, denn
ich kann es nicht finden
muss weiter mich schinden

Ich spurte nach Osten
spare weder Müh noch Kosten
folge jedem kleinen Wink
doch ist die ganze Suche link
so link, dass sie schon wieder recht ist
so bringt mir Jesus her, der brächt es
fertig mir zu zeigen
wo man noch Liebe nennt sein eigen
wo Ehrlichkeit noch wehrt am längsten
doch zeigt Jesus sich dir
so glaube mir
du hängst ihn
wieder auf am Kreuz
die Egoisten freut's

Wohin soll ich mich wenden
um nicht auch am Kreuz zu enden?
könnte mir vielleicht jemand Zeit
anstatt Geld oder Blut spenden?

There's something out there meant for me

Heidemarie Rottermanner Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.032

07.01.2008 20:55
#2 RE: Suche Antworten

du hast dies sehr treffend und toll beschrieben
ruh- und rastlose Zeit und keine Zeit für die Zeit und den Anderen.


Heidemarie

Hinrich Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 591

08.01.2008 01:47
#3 RE: Suche Antworten


Liebe Judith,

das Leben hat Dich in die Welt gesetzt,
vom Baum der Erkenntnis zu kosten, die
Süsse des irdischen Seins in all seinen
Nuancen kennenzulernen, fürchten- aber
auch schätzen zu lernen, zu zweifeln und
zu hoffen und ..... die Liebe zu erfahren.

Wie eine zarte Feder im Wind kamst Du
herabgeschwebt, um zu werden, der Du bist.
So sei es denn !

So sehr mich Dein Gedicht auch hinabzieht
in die Unterwelt Deiner Gedanken, so sehr
zeigt es mir aber auch, das Du "Deinen"
Weg suchst, und ich bin davon überzeugt,
dass Dir Dein "Eigensinn" stets den Weg
zeigt, der Dir in die Wiege gelegt wurde.
Es wird Dir also nichts übrig bleiben, als
an Dich selbst zu glauben.

Dein Freund Hinrich



Wer da suchest .......

Rastlos irrst du durch das Leben –
was du suchst, das weißt du nicht.
Wollte dir nur jemand geben,
dass sich lohne all dein Streben
sehnsuchtsvoll zu jenem Licht ......

Trostlos läufst du stets im Kreise –
was dir fehlt, das ahnst du nur,
und so fragst du dich wohl leise,
wer und wann auf welche Weise
zeigt im Sande jene Spur ......

Arglos folgst du jedem Zeichen –
was sich bietet, ist dir fremd,
doch dein Ziel bald zu erreichen
lässt du keine Zeit verstreichen –
keine Hürde, die dich hemmt ......

Hilflos hebst du deine Arme –
wider jegliche Vernunft:
„Hilf, wenn es DICH gibt, erbarme
und erlöse mich vom Harme,
eh ich völlig abgestumpft ......“

Sorglos sei der Mensch auf Erden –
suggeriert die Phantasie,
ja auch du willst glücklich werden,
doch es quälen dich Beschwerden,
Hoffnung, fragst du, hilft denn die ?

Zwecklos scheint dir zwar das Bitten,
schließlich bist du ja kein Christ –
nur weil Jesse einst gelitten,
für die Menschheit hat gestritten,
er doch nicht allmächtig ist ......

Fraglos wird das Blatt sich wenden,
wird auch dir das Glück zuteil,
wird dir allzeit Liebe spenden,
all dein Zweifeln wird dann enden –
ich glaube an dein Seelenheil !

©whp

kleineraguilerafan Offline


Aktiver



Beiträge: 179

08.01.2008 18:35
#4 RE: Suche Antworten

wie lieb du dieses Gedicht daraus entwickelt hast. Hinrich ;)

Dankeschön

There's something out there meant for me

Karsten Offline


Aktiver



Beiträge: 161

20.01.2008 16:59
#5 RE: Suche Antworten

Wow...Judith, dieses Gedicht hab ich grad erst gefunden. Das geht ja ab wie Schmidts Katze. Das Rennen und Herumirren hast Du wundervoll in Worte umgesetzt. Und auch am Ende, als das Gedicht in die Breite geht und dsa mit Jesus kommt, gibts Nadelstiche. Ja, Zeit für jemanden haben. Weißt Du, dass ist eigentlich eines der größten Geschenke, die man machen kann. Und sich für Deine Gedichte Zeit zu nehmen, bedeutet, dass man sich selbst beschenken kann, wenn man will. Karsten

kb

kleineraguilerafan Offline


Aktiver



Beiträge: 179

20.01.2008 17:14
#6 RE: Suche Antworten

ganz lieben Dank, Karsten und du hast mir gerade ein tolles Kompliment gemacht...das zeigt mir, dass du ernst nimmst, as du liest und dir Gedanken machst - genial!

Judith

There's something out there meant for me

Eleonore ( Gast )
Beiträge:

24.01.2008 18:58
#7 RE: Suche Antworten

Du bist auf einer intensiven Suche, liebe Judith -
und ich muß sagen, das ist heute in unserer schnellebigen
Zeit leider nicht leicht.
Viele junge Menschen verirren sich im Labyrinth, in
den geldgierigen Gängen, auf den Pfaden der Macht

Du jedoch bist stark, denn du fragst, du zweifelst an,
du wirst laut - mach weiter so

Ein aussagekräftiges Gedicht von dir!

Liebe Grüße sendet dir - Eleonore

Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Auf Suche ?
Erstellt im Forum Winni von winni
0 04.04.2009 07:50
von winni • Zugriffe: 358
Das Nah zu suchen
Erstellt im Forum Hartmut von harriebald
0 26.03.2009 05:32
von harriebald • Zugriffe: 430
Suche der Schönheit
Erstellt im Forum Hartmut von harriebald
5 26.03.2009 05:39
von harriebald • Zugriffe: 658
Im Sucher
Erstellt im Forum Rügenrabe von Rügenrabe
2 13.04.2008 23:57
von Biggi • Zugriffe: 494
Auf der Suche
Erstellt im Forum Anette von Anette
4 27.08.2007 08:01
von Heidemarie Rottermanner • Zugriffe: 262
Auf der Suche nach Sinn und Ziel des Lebens
Erstellt im Forum Anette von Anette
5 01.07.2007 10:46
von winni • Zugriffe: 322
Auf der Suche nach Lesefutter
Erstellt im Forum Hifify von Hifify
4 26.03.2007 18:56
von Hifify • Zugriffe: 374
Die kleine Maus Melli.._Kurzgeschichte umgesetzt
Erstellt im Forum Kleine Träumerin von Stefanie
0 19.03.2007 00:06
von Stefanie • Zugriffe: 514
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz