Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 707 mal aufgerufen
 Frank Laser Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Wicht
Beiträge: 1.533
Treue Seele




04.10.2006 21:14
Abschied nehmen fällt schwer.... antworten
Abschied nehmen fällt schwer...



Seh grad dein Gesicht vor mir
voll unbeschreiblicher Güte
Selbstlos deinen Weg gegangen
doch das Schicksal meinte es nicht gut mit Dir
Meine Tränen versickern im Gras
das war`s???
Mein Gefühl grad jetzt
hatte Dich lieb
hoffentlich nie unbemerkt verletzt
wollte dir noch so vieles sagen
offen bleiben nur die vielen Fragen
Konntest über dein Schicksal nie reden
mein Mut fehlte,ich wußte Bescheid
war einfach nicht bereit
Du warst ein dunkler Fleck in meinen Gewissen
wollte die Freundschaftsflagge auf Hochmast setzen ohne Dich zu verletzen
versuchte neue Akzente zu setzen
Der Alkohol war dein ständiger Begleiter
hast ertränkt den Schmerz
wolltest dich abschanzen von allen
hörtest dich freundlich an beim lallen
15 Jahre Krebs haben dich besiegt
oder erlöst
ne
Frage die offen liegt
werd dich nie vergessen
könnte grad alles so laut aus mir herausschrein
doch alles was ich tu
ich wein

Frank Laser 04.10.06

Janet
Beiträge: 242
Kenner




05.10.2006 21:31
RE: Abschied nehmen fällt schwer.... antworten



Lieber Frank...Deine Worte berühren mich tief.

Trauer, Schuldgefühle, ohnmächtiger Schmerz und die Frage nach dem Warum. Und über allem steht Freundschaft und Liebe.

Sehr, sehr emotional und beeindruckend geschrieben

Lieber Gruß

Janet




Lächeln ist wie ein Fenster, durch das man sieht, ob das Herz zu Hause ist.

(aus Russland)



Wicht
Beiträge: 1.533
Treue Seele




05.10.2006 21:46
RE: Abschied nehmen fällt schwer.... antworten

Hallo liebe Janet!!
Vielen,vielen Dank für deine tröstenen Worte,hat mir sehr geholfen!!
Mein Freund hatte seit 15 Jahren Krebs,hat sehr gelitten,jetzt ist er erlöst,ich vermisse ihn sehr,
doch ich weiß,das er für immer in meinem Herzen weiterleben wird,das hilft,und ich weiß das nun Gott auf ihn aufpasen wird und er bei ihm seinen Frieden hat!!
Liebe Grüße
Frank

Camaela

08.10.2006 11:55
RE: Abschied nehmen fällt schwer.... antworten

eine sehr traurige und (be)rührende Geschichte...

es kann einen schon um den Verstand bringen, wenn man zusehen
muß, wie sich ein geliebter Mensch zugrunde richtet

Sehr schön geschrieben, lieber Frank


Früchte reifen durch die Sonne, Menschen reifen durch die Liebe.
(Julius Langbehn)

Wicht
Beiträge: 1.533
Treue Seele




08.10.2006 21:10
RE: Abschied nehmen fällt schwer.... antworten
Hallo liebe Camaela!!
Vielen Dank für deinen Kommentar
Es war sehr schwer zuzusehen,doch manchmal gibt es nichts was man tun kann und steht einfach nur da und ist entsetzt und traurig darüber!!!
herzliche Grüße
Frank

Zauberfee
Beiträge: 524 Aktiver




12.10.2006 11:18
RE: Abschied nehmen fällt schwer.... antworten

sehr bewegende Zeilen Franz sehr emotional geschrieben, die bei mir Tränentürchen öffnen

lieben Poetengruß v. der Zauberfee

Wicht
Beiträge: 1.533
Treue Seele




13.10.2006 11:18
RE: Abschied nehmen fällt schwer.... antworten

Hallo liebe Zauberfee
Über deinen Kommentar habe ich mich sehr gefreut!!
Viele Grüße
frank

Stefanie
Beiträge: 1.347 Treue Seele




16.10.2006 13:56
RE: Abschied nehmen fällt schwer.... antworten

Sehr schlimm, sehr traurig!
Ich finde es bewundernswert, daß Du zu ihm gestanden bist.
Ich kann verstehen, wie weh sowas tut!
Es aufzuschreiben ist ein Stück Verarbeitung.
Lass Dich mal drücken



Wicht
Beiträge: 1.533
Treue Seele




16.10.2006 20:39
RE: Abschied nehmen fällt schwer.... antworten
Hallo liebe Stefanie!!
Sonen bisschen fehlen mir jetzt doie Worte
Vielen Dank ,deine Worte waren Balsam für die Seelehat gut getan deine Anteilnahme!!
Viele Liebe Grüße
Frank

Peter Bochanan
Beiträge: 282



11.10.2007 17:53
RE: Abschied nehmen fällt schwer.... antworten

Lieber Frank,

ich kenne das Gefühl, wenn man neben einem lieben oder geliebten Menschen steht und erkennt, dass man nichts ist als ein Stäubchen Sand in der Wüste des Lebens. Ich machte die Erfahrung beim Leidensweg meiner Oma, die nach jahrelangem Siechtum und 7 Gehirnschlägen am Ende von Gott unserem Herrn endlich erlöst wurde.

Auch dein Schreibstil ragt aus der Fülle der anderen Geschichten als eine Mischung aus Geschichte und Gedicht heraus. Mich hat es sehr angesprochen, auch wenn es ein trauriger Anlass war.

-------------------------------------------------------------






Das geschriebene Wort ist das Tor zur unendlichen Freiheit der Gedanken


Peter Bochanan

Wicht
Beiträge: 1.533
Treue Seele




11.10.2007 20:39
RE: Abschied nehmen fällt schwer.... antworten

Lieber Peter

Vielen herzlichen Dank für deinen Kommentar

Es war damals eine sehr traurige Zeit ,hattte mir sehr zugesetzt ,
das Schreiben hatte mir sehr geholfen ,
das Ganze zu verarbeiten!

Liebe Grüße an Dich
Frank

   Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor