Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 478 mal aufgerufen
 Hinrich
Hinrich Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 591

17.02.2008 11:22
Sonnenaufgang Zitat · antworten





Sonnenaufgang

Noch schlafen die Blumen und träumen
so friedlich zu nächtlicher Stund‘ –
es flüstert der Wind in den Bäumen,
als hätte er nichts zu versäumen –
kaum regt sich ’s am heimischen Grund.

Noch stehen am Himmel die Sterne
in zärtlich flimmernder Pracht;
doch dämmert es schon in der Ferne –
es schwindet der Mond als Laterne
aus dieser wohl endenden Nacht.

Noch liegen die Nebel wie Schleier
auf Feldern, Wiesen und Wald;
doch nehmen schon über dem Weiher –
dort drüben, beim Hofe des Meier –
die zartesten Dünste Gestalt.

Noch locken mit zaghaftem Sange
die Amseln den Morgen hervor;
doch recken die Blumen schon bange
die Köpfchen hoch und nicht lange,
da steiget ein Leuchten Empor ......

Da hüllt sich der Himmel in zarten,
lieblich rot schimmerndem Hauch;
viel Tausende Wesen erwarten
die strahlende Sonne im Garten –
bald Schatten – hinter dem Strauch.

©whp

Eleonore ( Gast )
Beiträge:

17.02.2008 16:15
#2 RE: Sonnenaufgang Zitat · antworten

Wunderschön, lieber Hinrich

und das Schönste ist, dass das jeden Tag wieder geschieht,
vielleicht nicht immer in dieser vollendeten Form !?!

Liebe Grüße sendet dir - Eleonore

inselchen Offline


Amateur

Beiträge: 22

17.02.2008 18:22
#3 RE: Sonnenaufgang Zitat · antworten

Herzlichen Glückwunsch, das Gedicht ist gelungen. :-)

Sage mir, mit wem du umgehst, so sage ich dir, wer du bist. Goethe

Hinrich Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 591

18.02.2008 11:45
#4 RE: Sonnenaufgang Zitat · antworten





Liebe Eleonore,

ja, Du hast recht, es geschieht tatsächlich
jeden Tag aufs neue. Bereits im Morgengrauen
kannst Du das Erwachen von Flora und Fauna
miterleben, man muss eben nur rechtzeitig aus
den Federn kriechen ........



Die Amsel hüpft bereits in den frühen Morgenstunden
unter Büschen und Stauden hin und her, schafft geschickt
das Laub beiseite und pickt munter Käfer, Larven und
den einen und anderen Regenwurm aus dem Tiefschlaf.
Der Zaunkönig ist nicht minder fleißig, er spielt munter mit
Seinesgleichen in den Zweigen.

Über Nacht ist manch ein Strauch, der gestern noch wie
tot der Kälte trotzte, mit zartem Grün übersät, und hier
und da blühen bereits viele Ziergehölze, und auf den
Wiesen sprießt bereits der Krokus und die Gänseblümchen
Schauen neugierig gen Himmel und warten auf die
Wärmende Sonne.



Dieser Anblick macht auch mich munter und weckt in mir
Neugier und Lebensfreude.

Liebe Grüße
Hinrich

©whp

winni Offline


Treue Seele


Beiträge: 1.445

18.02.2008 13:43
#5 RE: Sonnenaufgang Zitat · antworten

Lieber Hinrich,
da hast du aber ein schönes Lied an den Morgen geschrieben und keinen vergessen !

Spitze!

Hat mich gefreut beim Lesen.

Grüsse,
winni

Anette Offline


Treue Seele


Beiträge: 2.099

21.02.2008 07:09
#6 RE: Sonnenaufgang Zitat · antworten

Lieber Hinrich, das hab ich schon im Buch gelesen... und ich war begeistert davon und bin es immer noch!

http://www.anette-esposito.org

harriebald Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 428

24.02.2008 17:39
#7 RE: Sonnenaufgang Zitat · antworten

Wir wissen beide, dass du es kannst. Dieses wunderschöne Gedicht beweist es erneut. Imponiert mir, mein Freund.

 Sprung  
Erdbebenkatastrophe Haiti

** Bilder verkleinern ** Kostenlos Bilder hochladen **
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor