Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 193 mal aufgerufen
 Stefanie
Stefanie Offline

Treue Seele



Beiträge: 1.347

05.10.2006 13:04
Erkenntnis eines Soldaten Zitat · antworten


Erkenntnis eines Soldaten

Oh Hauptmann, Deine Worte mir noch klingen
fern von daheim in unbekanntem Land
hast Du gestärkt mir Kämpferherz und Hand
Tod und Verderben wollt´ dem Feind ich bringen

Zu Deinem Ruhm sollt´ ich den Sieg erzwingen
Doch Gegners Schwert sein Ziel vor meinem fand
Nun bindet mich des Todes kaltes Band
streift grausam meine Seel´mit Eisesschwingen

So schwebt mein Geist zum Kreise meiner Lieben
erblicke meiner Holden zart Gesicht.
Ach, wär ich doch bei ihr zu Haus geblieben,

denn Worten, Hauptmann, fehlt es an Gewicht!
Was kümmert´s mich für Deinen Ruhm zu siegen
wenn meiner Liebsten trauernd Herz zerbricht.


copyright Stefanie Dietz


Karin Lissi Obendorfer ( Gast )
Beiträge:

05.10.2006 18:16
#2 RE: Erkenntnis eines Soldaten Zitat · antworten

Liebe Stefanie,
ein trauriges Gedicht, doch voller Gefühl. Der arme Soldat.
Unendlich viele von ihnen werden diese Gedanken beim Sterben
in sich getragen haben, traurig sein Liebstes zurück lassen zu
müssen, für einen sinnlosen Kampf eines anderen Menschen, dem Ruhm
und Macht alles bedeutet.
Ein sehr schönes Gedicht . Liebe Grüße zu dir, Karin Lissi


Klein ist der Mensch -
gegenüber seiner großen Unwissenheit.
Aber groß ist die Liebe in seinem Herzen –
für ein klein wenig Achtsamkeit.
© Karin Obendorfer

Camaela ( Gast )
Beiträge:

05.10.2006 18:41
#3 RE: Erkenntnis eines Soldaten Zitat · antworten

eine wunderschöne, traurige Melodie vom Soldatentod.

Hätte er, wie viele andere Soldaten auch, doch bloß vorher einmal darüber
nachgedacht...
...vielleicht hätten dann die Kriegsherren endlich einmal den so schönen Satz gehört:
Stellt euch vor es ist Krieg - und keiner geht hin


Früchte reifen durch die Sonne, Menschen reifen durch die Liebe.
(Julius Langbehn)

helga ( Gast )
Beiträge:

05.10.2006 19:46
#4 RE: Erkenntnis eines Soldaten Zitat · antworten

Beim lesen hatte sofort eine getragene irische Volksmelodie im Kopf.
Sehr traurig und erschütternd, wie immer die Tatsache dass Krieg so
sinnlos ist und immer vom "kleinen" Mann erlitten wird.

Stefanie Offline

Treue Seele



Beiträge: 1.347

06.10.2006 13:19
#5 RE: Erkenntnis eines Soldaten Zitat · antworten

@ Karin Lissi: Ja, ich wollte mal ein Gedicht aus der Sicht eines gefallenen
Soldaten schreiben, gibt es doch schon so viele Heldengedichte, wo Männer
mit stolz in den Tod gestürzt sind (sowas dummes)
Es ist traurig und unverständlich, daß es immer wieder geschieht.
Dankeschön für Dein unermüdliches Kommentieren und ganz liebe Grüße, Steffi

@ Camaela: Hätte er mal vorher drüber nachgedacht, ja so ist es. Leider bleibt
vielen nicht mal diese Möglichkeit, denn sie werden zu diesem unsinnigen Tod gezwungen - leider!
Würd mich mal interessieren, ob Frauen es genauso machen würden
lichen Dank für den lieben Kommentar, Steffi!

@Helga: Helga, meine Liebe, Du wirst mir unheimlich. Ganz ganz ehrlich, mir ging beim
Schreiben die traurige Melodie von "Green Meadows" durch den Kopf, einem alten irischen
Volkslied. Ich hätte nicht gedacht, daß sich die Melodie so auf mein Gedicht übertragen hätte.
Ich lese gerade ein Buch über Irland (faszinierendes Land!) und war bei dem traurigen
Kapitel angelangt, als die Irländer in einen Jahrhundert Krieg mit England gestürzt wurden,
und Unterdrückung und unendliches Leid erfahren haben. Diese historischen Schlachten
hatte ich beim Schreiben vor Augen, deshalb auch die etwas altertümlich anmutende Sprache.
Ich danke Dir ganz herzlich für´s Erkennen und Kommentieren. Bin ich doch wieder
total platt über unsere Seelenverwandtschaft. Unglaublich!

 Sprung  
Erdbebenkatastrophe Haiti

** Bilder verkleinern ** Kostenlos Bilder hochladen **
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor