Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.566 mal aufgerufen
 Biggi
Seiten 1 | 2
Biggi Offline

Administratorin

Beiträge: 2.524

12.03.2008 16:31
Die längste Schicht Antworten


Die längste Schicht




Kumpel keuchen
schmerzverzerrt
in der Erde dunklem Hohl
Kerzenlicht nach Atem ringt

Wie lange brennt es wohl
?

Kalter Schweiß
und starre Augen -
stummes Fleh’n schreit bangend:
„schnell!“

Doch der Stollen ächzt marode
…fern vom letzten Tageshell

* * *


Text: © Birgit Lüers
Bild: © Wolfgang Merkle
wolfgang m. Offline


In Memoriam


Beiträge: 760

12.03.2008 21:34
#2 RE: Die längste Schicht Antworten

Hallo Biggi,

du hast diese Lichtstimmung sehr gut auf deinen Text übertragen.
Als ich das Bild zum ersten mal sah, hatte ich ähnliche Assoziationen.

Gefällt mir ausgezeichnet.

Wolfgang


Monimohn Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 622

12.03.2008 21:40
#3 RE: Die längste Schicht Antworten

beim lesen schnürts die kehle zu....

die stimmung gut rübergebracht..
ich würd verrückt werden..könnt diese arbeit an solcher stelle niemals ausführen....

einen schönen abend ich dir noch wünsche


moni



Biggi Offline

Administratorin

Beiträge: 2.524

12.03.2008 22:28
#4 RE: Die längste Schicht Antworten
Mit diesem Bild hast du mir eine riesen Freude gemacht, Wolfgang.
Zu sehn, wie es entstand - von der Aufnahme bis zum fertigen Bild...
und ich hab sofort gesehn...
(mit meinem mittlerweile halbfachmännischen Blick)
- da ist wieder ein fantastisches Bild entstanden.

Schon allein dich fotografieren und Motive entdecken zu sehn, ist der Hammer
Danke, für die Inspiration

Moni, mir würde es da genauso gehn wie dir.
Nie und nimmer könnt ich stundenlang dort unten aushalten.
Schon der Gedanke daran ist erdrückend...

Danke euch Beiden
winni Offline


Treue Seele


Beiträge: 1.445

12.03.2008 22:44
#5 RE: Die längste Schicht Antworten
Biggi, und nun komme ich:
" in der Erde dunklem Hohl
K e r z e n l i c h t nach Atem ringt"

Im Bergbau gibt es unter Tage kein offenes Licht, schon gar keine Kerzen ...
Ausnahme ist der Wettersteiger, der eine besondere, abgesicherte, Lampe mit sich führt, um den Sauerstoffgehalt, bzw. die Gase in der Wetterführung zu ermitteln!

Deshalb kann Kerzenlicht nie nach Atem ringen!

Verzeih, aber das mußte ich los werden, nicht um dich zu ärgern!

Angenehme Nachtruhe,
Gruß,
winni
Biggi Offline

Administratorin

Beiträge: 2.524

12.03.2008 22:54
#6 RE: Die längste Schicht Antworten

Nee Winni,
darüber werde oder würde ich mich ganz sicher nicht ärgern.
Ich danke dir für den Hinweis.
Bin aber nun dennoch am Grübeln.....
Das Bild, das ich vor Augen hatte - eine Kerze,
die eben dann erlischt, wenn sie keinen Sauerstoff mehr hat.
Sie wurde angezündet, um eben das 'einschätzen' zu können...wieviel Zeit einem noch bleibt...
glaub nicht, dass dieses Bild von ungefähr kommt.
ok - in 'Spielfilmen' ist alles möglich, jedenfalls glaub ich, dass ich (bestimmt vor Jahrzehnten)
eine solche Szene gesehn hab? *grübel*
Auch meine ich, etwas von einem Vogel zu wissen, den man (ebenfalls für einen solchen Zweck) mit unter Tage nimmt....?
Weist du, was es damit auf sich hat?

Grübelnde Grüße
Biggi

und...Dankeschön, Winni!

wolfgang m. Offline


In Memoriam


Beiträge: 760

12.03.2008 22:58
#7 RE: Die längste Schicht Antworten

Hallo Biggi,

....was soll ich dazu sagen. Freut mich natürlich sehr.
Es ist eben auch für einen Fotografen etwas wunderschönes, sich mit einem Motiv zu befassen.
Aber das kannst du ja selbst auch schon sehr gut.
Für mich gesprochen finde ich es ganz toll, wie wir voneinander lernen.
Ich hoffe nur, dass bei mir genau so viel hängen bleibt.

Viele Grüße
Wolfgang


winni Offline


Treue Seele


Beiträge: 1.445

12.03.2008 23:17
#8 RE: Die längste Schicht Antworten

Nabend Biggi,
es mag ja sein, daß du irgendwelche Verbindungen oder Assoziationen zu irgendetwas hast, ausgelöst von einem Bild, da möchte ich ja auch nicht eingreifen, oder es verschieben, hier aber ist es mir nur darum gegangen, den reinen Ablauf was im Bergwerk geschieht, richtig zu stellen.

Ich wollte es einfach nicht so stehen lassen!

Das mit dem Vogel, ist ein Relikt aus uralten Tagen des Bergbaus. Ganz einfach, wenn der Wellensittich, z.B. den Kopf hängen gelassen hat, dann wurde es Zeit für die Kumpels das Revier zu räumen.

Diese Warnanzeige, hatte sich aber mittlerweile sehr verbessert und es bedurfte eines solchen Vogels nicht mehr!

Als "alter Bergmann" vormals, ich bin drei Jahre unter Tage gewesen, konnte ich es mir nicht verkneifen, das "Kerzenlicht" so stehen zu lassen! ( ich hätte mich ja mitschuldig gemacht! (?))

Laß mir den Spaß ....

Beste Grüsse,
winni

Biggi Offline

Administratorin

Beiträge: 2.524

12.03.2008 23:30
#9 RE: Die längste Schicht Antworten

Jedenfalls werde ich mir jetzt überlegen ob und wie ich das anders schreiben will
Etwas inhaltlich völlig falsches, würd ich ja nur ungern stehn lassen und dass das Anzünden
einer Kerze lebensgefährlich sein kann.... (nun muss ich lachen) das kann ich mir vorstellen.

Dieses Gedicht spielt in einer Zeit v o r der Zeit wo man wusste, dass das gefährlich ist!!


Herzliche, kichernde Grüße(von wegen kichernd - ich lach mir hier nen Ast)
Biggi

Man möge mir verzeihen, aber wenn´s mich mal packt...

winni Offline


Treue Seele


Beiträge: 1.445

12.03.2008 23:38
#10 RE: Die längste Schicht Antworten

Biggi,
lachen ist gesund und es steht dir frei. Zu ändern brauchst du eh nichts. Romantische Lyrik verzeiht alles!
Und wenn es dann auch so tief ist, wie in einem Bergwerk (?) da kommt doch sowieso keiner hin .....

Mach's gut !
winni

Biggi Offline

Administratorin

Beiträge: 2.524

13.03.2008 08:59
#11 RE: Die längste Schicht Antworten

Hallo Winni,
ich hab mich gestern noch bissl 'schlau gelesen'.
Zuerst hatte ich überlegt, ob ich aus dem Kerzenlicht ein 'Grubenlicht' mache,
aber nach dem was ich gelesen hatte (hab den Link nun nicht parat) denke ich,
dass ich doch die Kerze brennen lassen kann.

Danke jedenfalls für deine 'Einwände'

winni Offline


Treue Seele


Beiträge: 1.445

13.03.2008 09:05
#12 RE: Die längste Schicht Antworten

Hallo, guten Morgen Biggi!

Ich habe es noch einmal durchdacht, das mit den Kerzen. Da ist mir eingefallen, daß ich von einem KOHLENBERGWERK ausgegangangen bin. Da ist diese Explosionsgefahr ja extrem gegeben, aber es gibt doch auch andere Bergwerke und da kann es durchaus sein, daß man da auch eine Kerze anmachen kann!! Zum Beispiel in Salzbergwerken etc.

Mit dieser Erkenntnis brauchtest du gar nichts zu ändern!

Das ist doch was ? (!)

Schönen Tag,
winni

Heidemarie Rottermanner Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.032

13.03.2008 10:54
#13 RE: Die längste Schicht Antworten

Liebe Biggi,
ich weiß nicht wie es mit den Kerzen dort unten ist?

Und beim Lesen deiner Zeilen musste ich mit Schaudern an das Bergwerkunglück in Lassing denken, wo 9 Bergleute nie mehr gefunden wurden und einer dies überlebte und nach einer Woche geborgen wurde.
Wir haben 14 Tage mit den Menschen dort gebangt. Es war für uns alle ein ganz entsetzliches Ereignis, ich kann es bis heute nicht vergessen.


Deine Zeilen gefallen mir trotz dieser schlimmen Ahnungen

Heidemarie

Heidemarie Rottermanner Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.032

13.03.2008 11:01
#14 RE: Die längste Schicht Antworten

Frühe Grubenlampen [Bearbeiten]Der Bergbau erforderte bereits früh eine Beleuchtung, um arbeiten und Erz von taubem Gestein unterscheiden zu können. Ursprünglich wurden die auch sonst üblichen Beleuchtungsmittel wie Kienspäne, Öllampen, Talglampen und später Kerzen benutzt. Ihr charakteristisches Aussehen erhielten die Grubenlampen durch die Verbindung mit einem kräftigen Haken, der ihre Befestigung am Ausbau,


dies fand ich in http://de.wikipedia.org

Biggi Offline

Administratorin

Beiträge: 2.524

13.03.2008 23:26
#15 RE: Die längste Schicht Antworten

Hallo Winni,

nun hab ich doch ein Problem.... meine Szenerie s p i e l t e sich in einem Kohlebergwerk ab!
Was mach ich nu?!





Danke Heidemarie,
einen ähnlichen Text hatte ich auch gelesen. Nur nicht bei Wikipedia, sondern auf der Seite eines Museums.

Deine 'erlebte' Geschichte ist sehr ergreifend...ja, wenn man das so vor Augen hat....schlimm - echt schlimm.

Dankeschön euch Beiden für euer Interesse

Lieben Gruß
(mit einem Schmunzeln in Winnis Richtung)
Biggi

Seiten 1 | 2
Der Ausflug »»
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ist dies die stillste Zeit?
Erstellt im Forum Heidemarie von Heidemarie Rottermanner
2 05.11.2007 18:58
von Heidemarie Rottermanner • Zugriffe: 478
Angekommen, am Wendepunkt
Erstellt im Forum Birgit Lüers von Biggi
9 02.06.2008 12:47
von schatzgräber • Zugriffe: 954
Weihnachten ist doof
Erstellt im Forum Peter Bochanan von Peter Bochanan
2 13.12.2007 20:06
von Heidemarie Rottermanner • Zugriffe: 473
Der Stein
Erstellt im Forum Karl-Heinz Fricke von karl-heinz fricke
2 08.06.2007 04:15
von karl-heinz fricke • Zugriffe: 406
Unberührter Morgen
Erstellt im Forum Hifify von Hifify
3 19.12.2006 18:03
von Hifify • Zugriffe: 362
Hat der Weihnachsmann ne Frau ?
Erstellt im Forum Martina von Martina
5 06.01.2007 11:28
von Bernd • Zugriffe: 510
Erfahrung
Erstellt im Forum Martina von Martina
9 06.10.2006 10:30
von Babs • Zugriffe: 451
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz