Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 390 mal aufgerufen
 Karl-Heinz (Schatzgräber)
schatzgräber Offline


Aktiver



Beiträge: 114

06.04.2008 11:24
RotRöslein. 2 . Martin. Tornado antworten

RotRöslein. 2 . Martin. Tornado

RotRöslein ist mein Name,
Fasse Schritt und deinen Mut,
Komm her zur Herzensdame,
RotRöslein löscht dir deine Glut.
017X/408XXX6

Immer wieder diese Bügelwäsche. Da stehe ich nun mit dem heißen Eisen vor dem Bügelbrett…ha, ha, ha, ha… Doch das ist ein anderes Leben, eine andere Geschichte.

Staub wischen, aufräumen, Möbel rücken und alle diese Sachen, die mache ich wirklich gerne. Bügeln ist der größte Mist, sorry, an der Hausarbeit. Muss aber sein. Ich will nicht aussehen, wie die Lisa. Die bügelt nie. Dabei ist das Waschen so einfach geworden. Früher haben die Hausfrauen Tage vorher die Wäsche in Tröge eingeweicht, dann wurde sie stundenlang in großen Bottichen gekocht und dann auf so einem Skiffelbrett in einer Waschwanne so lange gerieben, gerubbelt, bis sie sauber war. Und dann an die Wäscheleine nach draußen. Und natürlich hat es meistens geregnet. Dann die Leinen quer durch die Wohnung gezogen und so weiter und so weiter. Heute? Waschmaschine. Trockner. Schrank. Meine Wäsche weiß gar nicht mehr, wie Blumen im Garten aussehen oder wie die Meisen singen oder die Möwen schreien. Halt, da, so zwischen Trockner und Schrank, da gibt es tatsächlich immer auch noch die Bügelwäsche. Meine Bügelwäsche. Schön vorsichtig sein mit der Temperatur, das ist aus Seide. RotRöslein, Telefon.

Ja. Ja, das bin ich. Ja. Rote Haare. Ja, überall. Fünfunddreißig, aber… Dann eben nicht, du Arsch.

Nicht jede ist Achtzehn und unberührt. Mich kannst du mit Erfahrung haben. Achtung, RotRöslein! Nie wieder diese Fäkaliensprache am Telefon! RotRöslein, Telefon.

Ja. Ja, das bin ich. Ja. Rote Haare. Ja, überall. Fünfunddreißig. Mir wäre 12.00h recht. Gut, dann bis 12.00h. Nett. Martin heißt er. Sympathische Stimme. Klingt sehr jugendlich. Sehr jungenhaft. Bin mal gespannt. Ihm hat meine Kleinanzeige gefallen. Ein gereimter Vierzeiler neben den lüsternen Omas und den je tiefer, desto besser und Mutter und Tochter. Zehn Euro in der Berliner Woche. Der Martin sollte meine Verse in meinem Tagebuch mal lesen. Dann würde der erst recht zu mir kommen wollen. Nicht diese Oberflächenanmache einer Nutte. Na, noch bin ich keine. Quasi noch Jungfrau. Ha, ha, ha. RotRöslein, Telefon.

Ja. Ja, das bin ich. Ja. Rote Haare. Ja, überall. Ja, echt. Nicht gefärbt. Fünfunddreißig. Ne, vor 16.00h nicht. Gut, dann 19.00h. Ende. Jetzt stelle ich das Band an. Es ist gleich 12.00h.

Mann o Mann. Der Martin. Mein erster Kunde. Der Martin war wie ein Tornado. Blitzschnell da. Und schon wieder weg. Bevor wir richtig „Guten Tag“ gesagt hatten.

Und ich war noch aufgeregt! So kurz vor zwölfe. Merkwürdig. Als es dann klingelte, war ich von Sekund an die Ruhe selbst. Nicht mehr so jung wie die Stimme. Aber lustiges Lachen und sportlich gebaut. Unter den blonden Haaren … allerdings … Unter den blonden Haaren kalte Augen. Kalte grüne Augen. Passten irgendwie nicht so zu seinem Rest. Ich habe ihm dann direkt gesagt, dass er mein erster Kunde ist. Er hat gelacht. Da waren meine restlichen, wirklichen restlichen Schwankungen dahin. Exakt 30 Minuten. Da war er wieder weg. Wie ein Wirbelwind. Wie ein Tornado. Alles? Ja, wirklich alles.

Es war unüberlegt von mir, noch für 19.00h einen Termin anzunehmen. Aber wer weiß das schon vorher. Martin will wiederkommen. Dann nur ihn. Ich halte mir den Donnerstag frei für ihn. Vielleicht ist es ganz gut für mich, wenn ich den Rest Bügelwäsche im Schrank lasse und mich ein wenig mit McCartney entspanne. Mir ist es doch egal, wie der Herr Sir mit seiner Heather gelebt hat. Seine Musik liebe ich. 33 Millionen Euro für die paar Jahre und ´ne gut versorgte Tochter dazu?

Ich werde jeden Tag, so als Geschäftsidee, frische rote Rosen kaufen. Und den Body, den ich vor einigen Tagen im Quartier 24 gesehen habe, den hole ich mir auch. Die Rosen von heute?

Die Rosen von heute bekommt Frau Dercksen. Sie wird sich freuen. Fünfundachtzig Jahre alt ist sie und meistens alleine. Mir ist nicht bekannt, ob sie ewiger Single ist oder vorher auch mal richtig gelebt hat…ha, ha, ha, ha … Hoffentlich besucht mich Martin wirklich wieder.


Fortsetzung folgt.

Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
RotRöslein. 3 . ErnstAugust. Tsunami und Miete
Erstellt im Forum Karl-Heinz (Schatzgräber) von schatzgräber
0 20.04.2008 15:49
von schatzgräber • Zugriffe: 418
Antwort
Erstellt im Forum Kristin von yecismum
0 08.04.2008 03:48
von yecismum • Zugriffe: 630
Tanz der Nebelfrauen!
Erstellt im Forum Heidemarie Rottermanner von Heidemarie Rottermanner
4 23.01.2008 21:51
von Heidemarie Rottermanner • Zugriffe: 1127
Eine Kindergeschichte
Erstellt im Forum Anette Esposito von Anette
5 01.02.2008 08:07
von Anette • Zugriffe: 2698
Komm in mein Bett, die Zweite
Erstellt im Forum Peter Bochanan von Peter Bochanan
0 19.10.2007 17:00
von Peter Bochanan • Zugriffe: 430
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor