Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.875 mal aufgerufen
 KundTun
wolfgang m. Offline


In Memoriam


Beiträge: 760

05.05.2008 00:04
Mullverband statt Flaschenpfand Antworten
Das Gedicht ist als ein Gemeinschaftswerk von Lizzy, Helga, Dennis, Mirko, Regine und Wolfgang entstanden


Mullverband statt Flaschenpfand

Krawuttke schlendert durch die Gasse,
vier Plastiktüten in der Hand.
Am End `des Monats knapp bei Kasse
braucht dringend er das Flaschenpfand.
Wie`n Penner, denkt er leicht verlegen,
im Grunde ist ihm das zu dumm.
Da ruft ein Nachbar ihm entgegen:
" Na Wuttke, ziehste wieder um?"

“Ach nee”, meint Wuttke, “ich hab Flaschen,
die stopfe ich in Tüten rein,
denn ist null Moos in meinen Taschen,
dann bringen die mir etwas ein!”
Biegt um die Ecke-Richtung Aldi,
bedrohlich sitzt ein Kampfhund dort.
Es ist zwar nur der Dackel Waldi,
doch ohne Leine-"jetzt schnell fort"!

Der Waldi, sonst ein richtig Lieber,
wird jetzt vom Jagdinstinkt gepackt
und zähnefletschend , wie im Fieber,
beißt er Krawuttkes Waden nackt.
Tja Hunde sind halt kluge Tierchen
und denken lange noch daran,
wenn jemand nach zu vielen Bierchen
per Fußtritt ihnen was getan.

Drum hängt er fest an Wuttkes Sohlen
wie angeklebter Fensterkitt
und dieser kreischt wie Dieter Bohlen
vor Schmerz, wenn der nicht stimmlich fit.
Schon kommt auch Else aus dem Laden,
hat Herrn Krawuttke gleich erkannt.
Sieht Riesenlöcher an den Waden
und reagiert jetzt wutentbrannt.

Vertrieben hat sie schnell den Köter.
Nein, so etwas darf gar nicht sein,
denn schließlich heißt sie Else Schröder,
da bleibt kein Hund an einem Bein!
Da plötzlich stürzt das Dackel-"Frauchen"
sogleich auf den Krawuttke zu
und hört nicht wieder auf zu fauchen
"Lass meinen Waldi bloß in Ruh...!"

Frau Schröder ist nicht mehr zu halten,
verschafft sich Luft mit lautem Schrei
Ein falsches Wort – die Fäuste walten,
gestoppt erst durch die Polizei.
Nun sitzt Krawuttke ganz verdattert,
der Waldi friedlich - hält ganz still.
Hat er sich doch 'ne Wurst ergattert,
die er in Ruh genießen will.

Tja, denkt Krawuttke, dumm gelaufen,
und wo ist jetzt mein Flaschenpfand?
wie krieg ick jetzt nur wat zum Saufen
lässt Blicke schweifen über's Land
Kein Leergut weit und breit zu sehen
das ist doch echt ne Schweinerei
soll er wohl jetzt zum Müll hingehen
egal - ist jetzt auch einerlei.

So kommt das Eine nun zum Andern,
die Abfalltonnen gähnend leer.
„Soll ich das ganze Kaff abwandern.
Wo krieg ich sonst die Kohle her?“
Da kommt sein Elschen ganz verlegen,
die Lippen dick, das Auge blau,
streckt ihm nen Fuffi stolz entgegen -
„Es lohnt sich doch, wenn ich mich hau.“


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Krawuttke Teil III.
Erstellt im Forum DazuTun von wolfgang m.
36 04.05.2008 23:41
von Hifify • Zugriffe: 3160
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz