Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 410 mal aufgerufen
 Hinrich
Hinrich Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 591

10.06.2008 23:34
Renaissance Zitat · antworten



Renaissance

Als Jüngling träumte er von jener Liebe,
die nicht gewöhnlich sei und allgemein,
die nicht gesteuert unbewusst vom Triebe,
indess nur einmal kommt und ewig bliebe,
zwei Seelen, die sich finden, eins zu sein.

Dann später folgte er den Konventionen
und unterlag gesellschaftlichem Zwang,
er handelte wie vor ihm Zigmillionen -
vorbei schien es zu sein mit den Visionen,
sein Traumbild hinter Schleiern bald versank.

Es sind die Jahre wie im Flug vergangen,
und jene Jünglingsliebe gab's nicht mehr,
der Stammbaum hat zu blühen angefangen,
wo nun bereits der Früchte Früchte prangen -
es dankt der Träumer seinem Schicksal sehr.

Doch ach, da fällt der Träume Schleier nieder
von jener jugendlichen Traumgestalt ..........
es geht ein Frühlingsrauschen durch die Glieder
es öffnet sich der Kelch der Liebe wieder,
"O bleibe Traumbild, schwinde nicht so bald !"

©whp

Mirko Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 536

11.06.2008 00:29
#2 RE: Renaissance Zitat · antworten

Lieber Hinrich,

ich habs genossen, deine Zeilen zu lesen;
wenn ich auch wünschte,
die erträumte Liebe rückte mehr in die Wirklichkeit.

Denn nur im Traume Liebe zu leben,
ist nie richtig geliebt zu haben.

 Sprung  
Erdbebenkatastrophe Haiti

** Bilder verkleinern ** Kostenlos Bilder hochladen **
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor