Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 5.916 mal aufgerufen
 In Memoriam Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1 | 2
Biggi
Beiträge: 2.524 Administratorin


04.10.2008 17:00
RE: in memoriam.... antworten


Wolfgang, mein Schatz…..

erinnerst du dich an das Gedicht, das ich einmal geschrieben hatte, als du Montags in der Früh',
nach einem wundervollen Wochenende wieder hier weg - ins Geschäft gefahren warst?
Sicher – sicher erinnerst du dich, denn es war fortan u n s e r Gedicht.
Wir haben es oft – still – zusammen gelesen und manches mal feuchte Augen bekommen,
denn es umfasste unsere unbändige Liebe in seiner Gesamtheit.
In den Zeilen, zwischen den Zeilen, hinter den Zeilen…du hast dieses Gedicht genauso geliebt wie ich…..

Dieses Gedicht wurde jetzt zu einem Lied, Wolfgang….. unser Freund Midiman…
er hat eine wie ich finde wunderschöne Melodie komponiert. Er kennt unsere Liebe.
Er weiß, wie innig und ehrlich sie war – und noch immer ist, und er hat sie für uns umgesetzt….
sie hörbar gemacht, in ihrer Gesamtheit.....

Hör zu…..
ich singe es für dich…. für dich und für uns…….

Hier geht´s zum Lied –--> Atem der Liebe


Ich liebe Dich……………

Biggi
Beiträge: 2.524 Administratorin


15.10.2008 15:19
RE: in memoriam.... antworten



Wolfgang, mein Engel,
weißt du, dass ich es sehr tröstlich finde, dass zwischen uns nichts unausgesprochen war,
als du fort gingst? Das ist unheimlich beruhigend….
Wie oft bleibt jemand zurück mit schlechtem Gewissen, weil es zuvor vielleicht
eine Meinungsverschiedenheit oder gar einen Streit gab. Wie oft hört man davon
dass jemand sagt: Hätte ich ihm oder ihr doch noch einmal gesagt, dass ich ihn/sie liebe.
Wie oft bleiben Menschen zurück mit Reue und Gewissensbissen. Dies bleibt mir erspart
und darüber bin ich sehr froh. Wir wussten beide von der unendlichen Liebe des Anderen.
Auch unausgesprochen teilten wir es täglich mit. In Gesten, in Blicken, und immer
doch auch mit diesen drei Worten, die uns beiden eigentlich viel zu ausgelutscht vorkamen
und die leider oftmals missbraucht werden. Dennoch kamen wir nicht umhin, dennoch war es
oftmals unausweichlich, sie auszusprechen. So auch, bei unserem letzten Abschied….

Meinungsverschiedenheiten gab es bei uns ohnehin nicht. Nicht eine Einzige, nicht einmal
annähernd und schon gar keinen Streit. Weißt du noch, als wir eines Abends auf dem
Balkon saßen, ins miteinander Schweigen vertieft waren und du plötzlich mit gespieltem Ernst
in die Stille hinein sagest: ‚Biggi, ich glaube es wäre langsam an der Zeit, dass wir
das Streiten üben. Wenn das so weiter geht, verlernen wir das noch. Wir wissen ja gar nicht
wie es sich anfühlt, wenn wir uns uneinig sind. So kann das nicht weiter gehn!“.
Wir haben es dann versucht. Gaben uns alle erdenkliche Mühe uns zu streiten, aber es
dauerte nicht lange und wir prusteten und kicherten um die Wette.
Wir waren kläglich gescheitert. Nun haben wir die Chance verpasst und werden nie erfahren
wie es ist, uneins zu sein.
Aber weißt du was? Das werd´ ich verkraften …und du sicherlich auch.

Unausgesprochenes gibt es jedenfalls glücklicherweise nicht, aber:
Ich liebe dich…..
Das würde ich dir so gerne immer wieder sagen wollen……


Biggi
Beiträge: 2.524 Administratorin


24.10.2008 05:35
RE: in memoriam.... antworten

Hallo Wolfgang, mein Engel…
Bist du noch wach? Kannst du mich hören?
Weißt du, dass Musik in meinem Leben eine immer größere, bedeutendere Rolle spielt?
Es war ja schon immer so, dass ich Musik fühlen, darin baden konnte. Sie war stets
mein Begleiter – in all den Ups und Downs meines Lebens.
Paul Simon, Katie Melua, Barkley James Harvest, Leonard Cohen – so langsam kann ich
sie alle wieder hören – unsere Lieder. Welche Erinnerungen ich mit jedem einzelnen Lied
verknüpfe, brauche ich dir ja nicht zu erzählen – du weißt es genau, nicht wahr?
Paul Simon – ganz besonders Wissembourg und Schönberg. Unsere Katie – Würzburg.
Barcley – der hat uns auf vielen vielen Kurzstrecken begleitet. Leonard Cohen hörten
wir zu hause.
Wenn ich unsere Musik höre - manchmal lächle ich dabei vor Freude, denke an diese
fantastischen Momente, an die jeweilige Stimmung, die die einzelnen Titel verbreiteten
und manchmal vergieße ich dabei Tränen. Denke an diese fantastischen Momente, an die
jeweilige Stimmung, die die einzelnen Titel verbreiteten….

Einzig die Mondscheinsonate… die kann ich mir noch immer nicht anhören. Zu emotional sind
die Erinnerungen, die ich damit verbinde. Die Heimfahrt – von 'unserer' Anhöhe hinunter
ins Dorf, durch den dunklen Wald, nach diesem herrlichen Sonnenuntergang – nach diesem
herrlichen Naturschauspiel, das sich uns dort geboten hatte.
Weißt du noch….?

Lautlos zieht das Schleierweiß
zwischen Tannenwäldern
legt ins Schattenschwarz ein Gleis
aus feinsten Nebelfeldern.

Sanftheit dringt direkt ins Herz
welch Panoramablick
Seligkeit steigt himmelwärts
die Welt getaucht in Glück….

Da hörte ich sie zum ersten Mal – die Mondscheinsonate. Schweigend - verlief die Rückfahrt,
und doch waren wir eins in unseren Gedanken. Versunken in die Klänge und in das gerade Erlebte....
Und dann ein halbes Jahr später – auf dem Balkon.
Es war einer unserer gemütlichen Samstagabende. Miteinander redend…. miteinander schweigend….
dezente Musik und ein schönes Glas Rotwein, ich in deinen Armen…..
Dazwischen ein wenig frische Nachtluft und eine Zigarette auf dem Balkon. Die Tür geöffnet,
um die Musik mit hinauszunehmen, und da war sie….
nun hörten wir sie zum zweiten Mal gemeinsam – die Mondscheinsonate – und plötzlich war
alles wieder da.
Die Erinnerungen an diesen Ausblick auf ‚unserer’ Anhöhe, diese unsagbar tiefen Gefühle,
die wir dort oben verspürten, die uns beiden bewusst machten, wir sehr wir uns jeweils
verliebt hatten.
Und so standen wir nun stumm, reglos auf dem Balkon, hielten uns…fest…ganz fest… nah an nah….
du nahmst mein Gesicht zwischen deine Hände… wir schauten uns tief in die Augen, konnten die
tiefe Liebe des anderen darin sehen und plötzlich schwappten all die Emotionen über, liefen
Tränen des Glücks über 4 Wangen.
Ich wollte etwas sagen, doch du ließt es nicht zu. Hast mir den Mund verschlossen mit einem Kuss
voller Zärtlichkeit, um mich dann fest an dich zu drücken…. und so standen wir, eng umschlungen,
verschmolzen zu einer Silhouette, lauschten den Klängen, und die Sterne wurden wieder einmal
Zeuge unserer tiefen Liebe….

Heidemarie Rottermanner
Beiträge: 1.032
Treue Seele




24.10.2008 07:05
RE: in memoriam.... antworten




Heidemarie

Biggi
Beiträge: 2.524 Administratorin


31.10.2008 02:05
RE: in memoriam.... antworten
Wolfgang, mein Schatz….

du fehlst mir so sehr……
Ich versuche ja stark zu sein, aber es will mir nicht so sehr – nicht immer gelingen.
Deinen Entschluss, habe ich akzeptiert. Ich hätte dich nicht halten können, niemand
hätte dich halten können.
Aus deinem Brief geht hervor, dass es für dich anscheinend absolut keinen anderen Weg gab.
Leicht ist dir dein Weg nicht gefallen, auch das geht aus deinen Zeilen hervor.
Du wusstest, dass du uns mit einem riesigen Loch in der Brust zurücklassen würdest.
Ich weiß.. du würdest nicht wollen, dass ich daran zerbreche. Möchtest mich viel lieber
lächelnd sehn und ich geb mir auch wirklich Mühe, aber es ist nicht leicht.
Auch wenn du in mir weiterlebst….
Jeder Pulsschlag der das Blut durch meine Adern jagt, verteilt dieses süße Gift
unserer Liebe ….noch immer.
Du fehlst mir unheimlich und die tiefe Wunde, dieses Vermissen… all das schmerzt so sehr…
deine Wärme, die Geborgenheit ,
deine Augen - die Art wie du mich angesehen hast...
deine Hände - die Art wie du mich berührtest...
deine Stimme - so sanft und voller Liebe
dein Lachen - so ansteckend und ehrlich
DU - dein Ich.... es fehlt mir so sehr
der Verlust ist groß.... unsagbar groß.... dennoch.... doch - ich bin auch glücklich...
dankbar für dieses Geschenk, für diese Kostbarkeit, die nur wenigen Menschen in dieser
Intensität zuteil wird....
Mit jeder Faser unseres Körpers und unseres Geistes haben wir uns geliebt und so lebst du,
und diese Liebe in mir weiter.
Ach Schatz…. es ist ein Auf und Ab… ein ständiges, kräftezehrendes Auf und Ab und manchmal
bin ich der Verzweiflung sehr nah und würde am liebsten so schnell wie nur möglich zu dir
kommen, aber mir fehlt der Mut… ich kann das nicht und so werde ich weiter ausharren müssen.
Hilf mir dabei... bitte hilf mir……..
Heidemarie Rottermanner
Beiträge: 1.032
Treue Seele




31.10.2008 08:43
RE: in memoriam.... antworten

liebe Biggi

ich wünschte mir, ich könnte dir helfen....

irgendwann wird es leichter werden....

aber der Schmerz wird bleiben...


und ich wünsche dir alles Liebe
Heidemarie

Biggi
Beiträge: 2.524 Administratorin


06.11.2008 02:46
RE: in memoriam.... antworten

In dieser Nacht…vor genau drei Monaten, da passierte es…
Da saß ich hier und hab auf dich gewartet, Schatz…
da saß ich hier und hab gebangt… hatte zuerst Angst, du könntest einen Verkehrsunfall
gehabt haben….
In dieser Nacht vor genau drei Monaten hab ich meine Gedanken, meine Sehnsucht,
meine Ängste aufgeschrieben… in unregelmäßigen Abständen… abends angefangen,
und irgendwann gegen morgen aufgehört.
Hatte damals zuerst vor, die Uhrzeiten dazuzuschreiben, hab es aber dann doch
unterlassen, denn sie waren nicht wirklich wichtig. Im Nachhinein weiß ich auch so,
dass ich es gefühlt hatte. Ich kenne zwar nicht den genauen Zeitpunkt, weiß nur
die Uhrzeit, als dein Tod durch den Notarzt festgestellt wurde…
Meine stummen Schreie in dieser Nacht… dieses wahnsinns Gefühl, das mich zu
zerreißen drohte in dieser Nacht… dann plötzlich die Gewissheit – zu wissen,
dass du nicht mehr kommst… nicht in dieser Nacht und… nie mehr.
Ich hab´s gefühlt, als du gegangen bist….. wusste nur nicht… konnte nicht ahnen,
dass es dein freier Entschluss war….

Drei Monate hatte ich bisher also zeit, mich an den Gedanken zu gewöhnen,
dass du nicht mehr kommst – dass du einfach nicht mehr da bist. Eine schwere Zeit
…die ich niemandem wünschen möchte.
Drei Monate, in denen (fast) alle Tage und alle Nächte so langsam vergehen, wie
diese Todesnacht. Ja, es gibt ein paar wenige Ausnahmen, die meist – das wird
dich sicher freuen, mit fotografieren zu tun haben. Manchmal hab ich´s allein
geschafft, raus zu gehen, dann war da die Fototour mit Bernd, das shooting
mit dem kleinen Leon… und da hab ich sehr an dich gedacht, Wolfgang.
Ich glaube Tanja und Sven hätten sehr auf das süße Kerlchen aufpassen müssen,
wenn du dabei gewesen wärst… aufpassen, dass du ihn nicht klaust ;-)
Der süße Fratz hätte dir Freude gemacht, das weiß ich….. *lächel*
Als ich ein oder zwei Bilder gemacht und auf dem Display kontrolliert hatte, hatte
ich deine Stimme im Ohr:
‚Biggi, es ist zu dunkel, stell die ISO hoch auf 800, du hast sonst viel zu lange Zeiten,
die kannst du aus der Hand schwer halten.’ Und als ich überlegte ob ich den Blitz
zusätzlich zum Baustrahler verwenden soll – ‚Nein Süße, sonst hast du Mischlicht,
das wird nichts.’
Dinge, über die wir uns nie unterhalten hatten, weil wir zuvor nie in solchen
Lichtsituationen fotografiert hatten und das ‚Mischlicht’? war mir bis dato neu.
Du siehst, mein Schatz… du bist immer noch da… nach wie vor – auch in vielen
anderen Momenten, aber deine körperliche Präsenz… die fehlt dennoch unheimlich…
*seufz*
Ich werd’ weiterhin versuchen Kraft zu schöpfen, Wolfgang…
bleib bei mir, ja…?

Bis bald… du hörst wieder von mir, mein Schatz… ist doch klar…

In Liebe…
Deine Biggi

Heidemarie Rottermanner
Beiträge: 1.032
Treue Seele




06.11.2008 17:57
RE: in memoriam.... antworten

ich finde es gut, liebe Biggi, dass du mit ihm redest, es ist die beste Lösung aller Lösungen,

ich weiß, dass unsere Lieben anwesend sind, manchmal spürt man es, manchmal fühlt man es und manchmal,
ja manchmal sieht man es auch................


Ich umarme dich ganz lieb
Heidemarie

petra
Beiträge: 2
Auf Schnupperkurs


07.11.2008 10:21
RE: in memoriam.... antworten
Lieber Wolfgang,

dieses schönste gemeinsame Foto Deiner Nichten/meiner Töchter stammt von Dir. Sie haben Dich, wie ich auch, sehr gemocht.

Wir hoffen, dass es Dir da, wo Du jetzt bist, gut geht.

Liebe Grüße
Petra
Angefügte Bilder:
Vany Shari 1994.jpg  
Biggi
Beiträge: 2.524 Administratorin


07.11.2008 12:38
RE: in memoriam.... antworten

Liebe Petra,
ich hab' mir erlaubt, das Bild forentauglich zu verkleinern und in deinem Beitrag auszutauschen
...und es für mich abzuspeichern.

Danke.........

Hifify
Beiträge: 1.577
Treue Seele




10.11.2008 20:00
RE: in memoriam.... antworten

Biggi


- Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. -


( Marcel Pagnol)



Biggi
Beiträge: 2.524 Administratorin


09.12.2008 15:37
RE: in memoriam.... antworten

Wärme... für dich...
Kerzen... so, wie du sie magst, Wolfgang...

Angefügte Bilder:
Wärme1.jpg  
Biggi
Beiträge: 2.524 Administratorin


18.12.2008 12:37
RE: in memoriam.... antworten

Wolfgang, mein Engel.......
unser Lied, das wir so oft gehört und gesungen haben, weißt du noch?
Hymn
Wir haben es so oft im Auto gehört... und es birgt nun für mich wundervolle Erinnerungen an glückliche Stunden....
oft hast du meine Hand in deine genommen und wenn die Pauken einsetzten, schwungvoll mit nach oben genommen, mich dann angesehn mit strahlenden, glücklichen Augen....
und wenn das Lied fertig war, sagtest du immer: Horsts Lied - da geht ihm nix drüber.

Horst sagte letzens:
"Biggi, sing es... nimm es auf für Wolfgang - Hymn to Wolfgang..."

Midiman war sofort bereit, die Musik für mich zu machen

---> http://126104.homepagemodules.de/f24-Meine-Lieder.html

dort hat Dietmar uns und dem Lied jetzt ein Bild gewidmet.....


Ich denk an dich.....
Deine Biggi

winni
Beiträge: 1.445
Treue Seele



05.01.2009 10:54
RE: in memoriam.... antworten
Im Gedenken

Alleine gehst du nun die Wege, im Lenze,
wie in einem Traum -
die du nun einsam nacherlebest,
du suchst ihn hinter Strauch und Baum.

Zur Erde wendest du den Blick,
Erinnerung im Herzen -
als ob vielleícht sein Fuss im Moos
sein Bild dort hinterlassen hätt' ?

Und wie du gehst und schreitend suchest,
schmunzeln dir Namen
von dem Stamm der Buche,
die nun die Zeit verwachsen lässt.

Du hörst im Wind wie Bäume raunen
und wie sie schicksalhaft erstaunen,
dass er nicht mehr bei uns ist -
auch mir fällt's schwer daran zu glauben . .

Liebe Biggi, ein Versuch Traurigkeit fühlen zu lassen und Dir meine besten Wünsche für das 'Neue Jahr' zu übermitteln.

Alles Gute,
winni
Heidemarie Rottermanner
Beiträge: 1.032
Treue Seele




06.01.2009 10:53
RE: in memoriam.... antworten

liebe Biggi
und ich bin mir sicher, dass du damit auch viel Trost an die Menschen vermittelst die eben so ein Schicksal
tragen wie du

Danke dir und
Heidemarie

Seiten: 0 | 1 | 2
   Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor