Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 522 mal aufgerufen
 Biggi
Biggi Offline

Administratorin


Beiträge: 2.524

29.01.2009 13:28
Das Sorgenkleid Zitat · antworten


Das Sorgenkleid


Die Sorgen eines Lebens
die minimieren sich
wenn man sie nicht für sich behält
sondern darüber spricht.
Nur gilt es erst die Wahl zu treffen
die dann als gute sich erweist
damit man das Vertrauen nicht
vor deinem Aug’ in Stücke reißt

Und sei es eine Trauerweide
ein See oder ein Blatt Papier
an die man sich zuerst mal wendet
zu öffnen der Gedanken Tür

In allzu langem Sorgenkleid
kann man auf Dauer nicht bestehen
denn der Versuch nen Schritt zu wagen
kann leicht mal in die Hose gehen
weil das Vertrauen in sich selbst
schon lange hat den Saum gelöst
und dann mit Selbstverständlichkeit
deine Gebrechlichkeit entblößt

Drum kürze dir dein Sorgenkleid
indem du´s jemand zeigst
und du die Chance auf ein nach vorn
dir nicht letztendlich selbst vergeigst




Seit langem mal wieder ein erstes Gedicht...

liebe Grüße euch allen
Biggi

Hinrich Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 591

29.01.2009 16:04
#2 RE: Das Sorgenkleid Zitat · antworten


Liebe Biggi,

es ist schön, mal wieder ein Gedicht von Dir zu lesen.
Auch ich habe lange keine Gedichte mehr in dieses
Forum gestellt, bis ich dann vor kurzem angefangen
habe, mich im Gedichtehaus nach dem aktuellen Stand
zu erkundigen. Leider hat sich auch dort kaum etwas getan.
Es wäre schön, wenn hier wieder fleißig gelesen und aktiv
mitgearbeitet würde.

Dein Gedicht, das mir ausgesprochen gut gefällt, könnte
Hierzu den Auftakt geben.

Ja, die Sorge … sie ist immer irgendwie in unsrer Nähe:

Die Sorge ist ein böses Weib,
sie trifft uns meistens ungelegen
und krallt sich fest um unsren Leib,
so dass wir kaum uns können regen.

Wir hätten die Gelegenheit
all unsre Sorgen zu vertreiben,
wenn wir nur teilten Freud und Leid
und allzeit treu uns selber bleiben.


<> <> <>

Liebe Grüße
Hinrich

©whp

Heidemarie Rottermanner Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.032

30.01.2009 08:56
#3 RE: Das Sorgenkleid Zitat · antworten

Liebe Biggi,

schon dein Gedicht zeigt, dass du dich mit deinem Sorgenkleid auseinander setzt.

Ich finde es gut, dass du hier wieder schreibst. Du bist mir sehr abgegangen.

Besonders hier im Gedichtehaus war es eine sehr schöne Zeit, es gab regen Austausch und tolle Gedichte
auch wundervolle Bilder,

ich wünsche mir so von Herzen, dass es wieder läuft. Ideen gab es genug und wunderbare Autoren.

Vielleicht gibt es einen neuen Anfang, es wäre zu schön.

Dir liebe Biggi wünsche ich sehr viel Kraft, Menschen die dir helfen, den Weg in die Freude zu finden,
die dich begleiten, dir helfen dich selbst zu heilen.

Heidemarie

Biggi Offline

Administratorin


Beiträge: 2.524

31.01.2009 02:22
#4 RE: Das Sorgenkleid Zitat · antworten

Ganz lieben Dank Hinrich und Heidemarie...

Ja, man muss versuchen irgendwie mit der Sorge umzugehn...
muss versuchen sich mit ihnen zu arrangieren, denn so ganz ohne geht es wohl sowieso nicht.
Mal ist man schwerer damit beladen, mal weniger...mit dieser Erkenntnis und ein klein wenig
Zuversicht bin ich ins neue Jahr gestartet...
1 Monat ist nun schon wieder vergangen, die Tage werden etwas heller und länger
..und meine Nächte auch ;-)


Lasst uns zusammen die Ärmel hochkrempeln... nur gemeinsam können wir´s schaffen,
das Gedichtehaus step by step wieder mit Leben zu füllen. Es ist so groß..
hat so viele schöne Räume und beherbergt so viele Kostbarkeiten...ein, zwei oder
drei Leute können es nicht schaffen, dieses schöne Haus allein zu unterhalten.

In diesem Sinne...
lasst uns die Fenster öffnen damit eine frische Brise hereinwehen kann..

herzlichst
Biggi




Heike Offline




Beiträge: 1.177

02.02.2009 11:22
#5 RE: Das Sorgenkleid Zitat · antworten

Du hast alles gesagt, mit deinem schönen Gedicht Biggi...
das Sorgenkleid...dann und wann und endlich wieder, sollte man
es "ausziehen"...
...und dann, wenn man bereit ist, traut man sich und merkt, es
"passiert" nichts...im Gegenteil...
sich öffnen tut gut und gibt Kraft und Mut für's "neue Leben"...

...und zu diesem "Haus"...
ja, ZUSAMMEN müssen wir es schaffen...wir sind bei dir und wir wollen
dieses Haus wiederbeleben...

danke Biggi, danke...das DU wieder bei uns bist!

liebste Grüße,

Heike


Das Leben und dazu eine Katze, das gibt
eine unglaubliche Summe.[small]- Hermann Hesse-
[small]

Heidemarie Rottermanner Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.032

02.02.2009 14:26
#6 RE: Das Sorgenkleid Zitat · antworten
Hallo Heike,

du hast das sehr gut beschrieben,

auch ich wünsche mir, dass dieses Gedichtehaus sich wieder mit Leben fühlt.

Mir hat es hier immer sehr gut gefallen. Es tut es noch immer. Das Haus ist hell und freundlich,

ich hoffe, bald gibt es hier wieder Leben.

Heidemarie
Novembertag »»
 Sprung  
Erdbebenkatastrophe Haiti

** Bilder verkleinern ** Kostenlos Bilder hochladen **
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor