Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 318 mal aufgerufen
 Karl-Heinz Fricke
karl-heinz fricke Offline

Hausfreund/in



Beiträge: 655

06.11.2006 02:14
Die letzte Phase Zitat · antworten

Hält dich das Alter in den Krallen,
lässt es dich nicht wieder fallen.
Denn der Körper müd' und alt,
ist wie ein alter Baum im Wald.

Der Lebenssaft fließt nur noch träg',
er weiss, dass es dem End' zugeht.
Das graue Haar wird dann noch weiß,
es schmerzt der Rücken bis zum Stelß.

Die Adern sichtbar, dick und blau,
Die Haut voll Runzeln, blass und grau.
Die Beine schmerzen, taub die Zeh',
am ganzen Körper tut was weh.

Schwach ist die Erinnerung,
zögernd der Gedankensprung.
Wie war doch gleich der Name,
von diesem Herrn und jener Dame?

So hofft ein altes Ehepaar
weiterhin von Jahr zu Jahr,
dass es noch lang möcht' weitergehn,
quälen auch die vielen Weh'n.

Stefanie Offline

Treue Seele



Beiträge: 1.347

08.11.2006 03:40
#2 RE: Die letzte Phase Zitat · antworten

Lieber Karl-Heinz, meine Oma hat immer gesagt,
"wenn Du mal über 70 bist, morgens wach wirst und es tut Dir nix weh-
dann bist Du tot"
Ich hoffe, dieses Gedicht ist nicht so schmerzhaft autobiographisch
wie es wirkt.
Das würde mir sehr leid tun.
Darum mal vorsorglich alle besten Wünsche Dir und gaaaaaaaanz viel
Gesundheit!!
...und vor allem keine Schmerzen!
Liebe Grüße, Steffi



Hifify Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.577

08.11.2006 20:41
#3 RE: Die letzte Phase Zitat · antworten

Ich hoffe mal, daß es Dir und Hildegard gut geht und Ihr nicht so viele Wehn habt.

Camaela ( Gast )
Beiträge:

09.11.2006 13:18
#4 RE: Die letzte Phase Zitat · antworten

oh je...lieber Karl-Heinz...

die Sache mit dem Gedächtnis betrifft leider nicht nur das Alter,
das geht mir heute schon manchmal so...ebenso der Rücken bringt
kein Entzücken...

...und auch ich hoffe, dass sich die Wehwechen nicht auf Euch beziehen!

trotz des Wehmuts in deinem Gedicht: super


Früchte reifen durch die Sonne, Menschen reifen durch die Liebe.
(Julius Langbehn)

karl-heinz fricke Offline

Hausfreund/in



Beiträge: 655

11.11.2006 01:03
#5 RE: Die letzte Phase Zitat · antworten

Liebe Stefanie, Liebe Liebe Lizzy und liebe Regine.

Ich sage es immer wieder. Das Leben ist eine lange Kette von Phasen, die wir durchwandern. Wir schreiten über helle Felder, um in dunklen Wäldern unterzutauchen. Die Glieder dieser Kette werden immer schwächer, je nach
Beanspruchung, und so wird die Stärke der Kette am schwächsten Glied gemessen. Der Mensch ist kein Stück Eisen, und auch das rostet, aber als ein Stück Natur den Naturgesetzen unterworfen. Je näher sich der Lebenskreis schließt strebt er teils froh und teils betrübt dem Ende entgegen. Wie sagte einst Achim von Arnim in seinem Gedicht: "Es ist genug" Nun ist es nicht Bestreben in aller Kürze dem Leben Ade zu sagen. Ich habe noch viele Gedichte der Allgemeinheit zugänglich zu machen, und die meisten davon sind lustig.

Bernd ( Gast )
Beiträge:

23.11.2006 22:49
#6 RE: Die letzte Phase Zitat · antworten

Lieber Karl-Heinz,
meine Mutter ist 88 Jahre,Herzkrank,2 Krebsoperationen,1/4 Magen....ich könnte noch mehr aufzählen.
Sie ist geistig fit,reist mit mir gerne noch und unterdrückt ihre Schmerzen.
Sie sagt immer: "ich kenne meinen Körper - ich lebe danach - ich bin gesund - ich möchte noch einiges erleben - basta"
Sie geht Gespräche über Krankheiten aus dem Weg.
Ich bin anders,so bin ich nicht
Auch Du un Deine Familie müsst noch sehr lange auf dieser schönen Welt bleiben.
Du hast noch den Menschen viel zu geben.



Was man nicht aufgibt,hat man nie verloren
(Friedrich Schiller)

karl-heinz fricke Offline

Hausfreund/in



Beiträge: 655

27.11.2006 23:12
#7 RE: Die letzte Phase Zitat · antworten

Nun ja, lieber Bernd. Alles im Leben ist relativ. Man muss unter sich schauen und dann erkennt man, wie gut man eigentlich noch zusammen ist. Allerdings muss man sich jeden Abend sagen, wieder ein Tag weniger. Seneca hat den folgenden Spruch geprägt: DER HAT DIE WEISHEIT ERFASST,DER EBENSO SORGLOS STIRBT, WIE ER GEBOREN WURDE !

«« Waldi
 Sprung  
Erdbebenkatastrophe Haiti

** Bilder verkleinern ** Kostenlos Bilder hochladen **
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor