Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 354 mal aufgerufen
 Winni Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
winni
Beiträge: 1.445
Treue Seele



15.11.2009 16:35
Im Abendnebel antworten

Im Abendnebel

Ich spür die Nacht,
kann sie
empfinden,
seh' Tannenbäume
schlafen geh'n.

Spür' wie mit lauen
schwang'ren
Winden,
Gedichte
an die Ohren weh'n.

Die Seele weint,
will nichts
versäumen -
der Mond, der
hat es mir gesagt,

Im Abendnebel wischt
die Nymphe,
dir Träume
und
die Tränen ab.

© winni


Lunatra
Beiträge: 53
Amateur



18.11.2009 07:11
RE: Im Abendnebel antworten

Ich grüße dich Winni :)

Ich bin erneut ganz hin und weg von den schönen Bildern die sich beim Lesen ergeben :)
Aber eine kleine Frage stellt sich mir ;)
Ich stolpere beim Lesen immer und immer wieder über die "Nymphe". Soll sie etwas anregendes, motivierendes wie eine Muse darstellen oder soll es die Personifikation der Naturkräften (ggf sogar der Abendnebel selbst?) wiederspiegeln (also die Nymphe aus griechischer Bedeutung) oder oder oder?? :)

Ich würde mich über Anregungen freuen, die meinen Knoten in Gedanken lösen :)

Ganz liebe Grüße
Luni





winni
Beiträge: 1.445
Treue Seele



18.11.2009 10:12
RE: Im Abendnebel antworten

Liebe Luni, aber gerne, du solltest auch nicht weiter 'stolpern'! Den richtigen Weg hattest du ja schon eingeschlagen. Die 'NYMPHE' ist eine griechische Naturgottheit oder eine feengleiche und jungfräuliche Märchengestalt.

Weiteres, so glaube ich, brauche ich wohl nicht näher zu erklären , . , .

Danke herzlich für deine lieben Worte.
Liebe Grüsse,
winni

   Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor