Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.683 mal aufgerufen
 Birgit Lüers
Seiten 1 | 2
Biggi Offline

Administratorin

Beiträge: 2.524

06.01.2007 19:55
Mein Glücksstern Antworten


Mein Glücksstern


Ein Stern begleitet mich tagtäglich.
Er hat ein so warmes, freundliches Licht und gerade an dunklen Tagen
erschien es mir besonders hell und warm. Mein Stern – er war immer für mich da.
Auch, wenn ich ihn mal nicht sah, weil sich vielleicht eine kleine Wolke davor
geschoben hatte, die irgendwo ihren Regen vergoss. Ich wusste immer, dass er mir
dennoch nah war – auch wenn er in Wahrheit viele Kilometer entfernt war, aber
das spielte nicht die Rolle.

Sein Licht und die Kraft, die er mir schenkte, begleiteten mich auf all meinen Wegen.
Ich schämte mich auch nicht, ihm meine Tränen zu zeigen. Wusste ich doch instinktiv,
dass er mich deswegen nicht auslachen würde. Nein – was auch immer der Grund für
meine feuchten Augen sein mochte - ER versuchte ihn zu verstehen.

Wann immer ich mit ihm sprach – oder vor ihm weinte, so hatte ich das Gefühl,
des Besonderen. Ja, es waren immer besondere Momente…. Dieser Stern, war BESONDERS…
Ich glaube, er ließ etwas Sternenstaub auf mich herabrieseln, der sich unsichtbar
auf mich legte und mir dieses Gefühl des Wohlbehagens vermittelte. Ich wurde ruhiger,
sah plötzlich meine Wege wieder und gewann an Zuversicht. Dieser Stern war so klug.
Er war so herzlich und ja – ein wahrer Freund.
Kein Ja-Sager, der mir nach dem Mund redete, um mir zu gefallen. Nein, ER lehrte mich
oft auch, dass ich nachdenken solle, dass ich manche Dinge auch mal aus einem anderen
Blickwinkel betrachten sollte. Er machte mich auf meine Fehler aufmerksam und hielt
mich an, sie zu bedenken.
Der Magische Sternenstaub und meine Tränen, die manchmal aus Verzweiflung, manchmal
aber auch aus… einer Sehnsucht und einem Glücksgefühl heraus entstanden, vermischten
sich wie von Zauberhand, und es bildeten sich daraus wunderschöne, riesige Seifenblasen
und mein Stern - er nahm mich bei der Hand und führte mich hinein… mitten in diese
schillernde Kugel mit diesen herrlichen, irisierenden Farben.
Ich begann zu schweben - hoch und immer höher trug mich ein zarter Windhauch
und ich konnte die Welt plötzlich aus einer völlig anderen Perspektive betrachten.
Und… ich kam ihm - meinem Stern – dabei jedes mal ein kleines Stückchen näher.

Er zeigte mir Besonderheiten aus seiner Welt, die mir bis dahin unbekannt war, die ich
aber sehr schnell lieb gewann. Sie war so wunderschön – so neu und unglaublich interessant.
Fremd auch – natürlich - aber sie war so wundervoll und aufregend, auch melodisch und
voller Zartheit, sodass ich mehr und immer mehr davon kosten wollte.
Ich fühlte mich so unsagbar wohl und geborgen in dieser Seifenblase und damit in der Nähe
meines Glückssterns, dass ich am liebsten ewig darin verweilt hätte, aber Seifenblasen
haben nur eine kurze Lebensdauer und so musste ich notgedrungen immer wieder landen.
Zurück, auf die graue Erde – weit weg von meinem Freund, dem Stern.

Das schöne aber war, dass es uns irgendwann gelang, solche Seifenblasen ganz ohne Tränen
zu erschaffen. Wir formten sie aus Träumen und flogen, wann immer uns danach war.
Mein Stern kam mir entgegen, und irgendwo in der Mitte trafen wir uns und flogen gemeinsam
durch die Lüfte. Zwischen weißen, bauschigen Wolken hindurch, vorüber an Vogelschwärmen,
mitten durch die Farben eines bunten Regenbogens, oder über die Dächer von Paris.
Wir redeten und lachten und ER hielt meine Hand – die ganze Zeit …und so übertrug er mir
auf jedem Flug von seiner Kraft, von seiner Wärme und – er glaubte an mich….

Es war einfach wunderschön mit ihm zu fliegen, aber diese Landungen.
Oh diese Landungen - auf sie hätte ich verzichten mögen. Er war dann wieder so weit weg und
ich fühlte mich leer und nur halb, ohne ihn.
Er gab mir so unheimlich viel und bald spürte ich sie - diese unbändige Sehnsucht….
Diese Sehnsucht, mich für immer von ihm einhüllen zu lassen.
Mein Stern – er war längst mehr geworden, als „nur“ ein Freund.
Ich ahnte es seit langem, aber ich hatte es mir verboten.
Ich sollte meinen Weg finden und mir dafür festes Schuhwerk zulegen und vielleicht auch
eine Brille, damit ich Weggabelungen früher erkennen konnte. Auch ein Fernglas, das mich
erahnen ließ, was sich am Ende jenes Weges oder dieser Kreuzung verbarg.
Ich sollte meinen Weg suchen und lernen, ihn zu gehen.
Aber WO war er? Wo war MEIN Weg?! Wie sah er aus und …wie würde ich ihn finden – den RICHTIGEN Weg?
Würde ich ihn überhaupt erkennen, wenn es soweit war?...........................
Vielleicht war ja DAS mein Weg… der Pfad, der zu diesem Stern führt?!

Ja… mit jedem Tag,
mit jeder Stunde,
mit jedem Schritt und mit jedem Flug wurde es mir klarer –
verflogen all meine Zweifel und Selbstermahnungen.
Ich spürte doch den Aufwind, den er unter meine Flügel lenkte, die mir inzwischen gewachsen waren.
JA – ich KONNTE fliegen!
ER… dieser Stern –
MEIN Stern hatte mich das Fliegen gelehrt!
Er hatte mir nicht nur einst diesen Sternenstaub zugepustet, sondern auch diese Federn.
Diese weichen, weißen Federn, die sich aufreihten und an meinen Armen wuchsen.
Ich musste sie nur ausbreiten – meine Flügel!
Ich musste sie nur strecken und es geschehen lassen!
Ja, ich kann fliegen… ich kann fliegen ohne Angst, mich zu verlieren und ich kann den Himmel sehn
und die Sterne berühren…
MEINEN Stern berühren… und mit ihm durch die Galaxien schweben…
ja – ich KANN fliegen – mit IHM…

© Birgit Lüers


Weniger ist oft mehr
Tiggis-Podium


Hinrich Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 591

06.01.2007 20:27
#2 RE: Mein Glücksstern Antworten

Liebe Biggi,

Du zeigst in Deiner kleinen Geschichte,
wie wichtig es ist, zu glauben - an sich selbst zu glauben.
Glaube versetzt Berge - Glaube holt die die Sterne vom Himmel -
holt Dir Deinen "Glücksstern" - ganz nah - zieht Dich zu sich -
läßt Dich schweben - leicht - losgelöst von den Alltagssorgen-und
Nöten - macht Dich frei - macht Dich glücklich.

Ich gratuliere Dir zu diesem leuchtenden,
Dein Herz erhellenden Stern -
ich spüre in den Zeilen dieses Textes
diese Leichtigkeit, die Dich beflügelt.

Herrlich !

liebe Grüße

Hinrich
©whp

Wicht Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.533

06.01.2007 21:41
#3 RE: Mein Glücksstern Antworten

Hallo liebe Biggi!!:wink1
......da fehlen einem glatt die Worte(Uff)einfach wunderschön...danke das Du uns an dieser Reise zu deinemn Glücksstern dran teilhaben lässt war was ganz besonderes,die Art wie Du schreibst,deine Gedanken und Gefühle zum Ausdruck bringst lassen mich gerne zuhören und ich entfliehe einen Moment meinen Alltag und verweile zum Träumen!
LG
Frank

Biggi Offline

Administratorin

Beiträge: 2.524

06.01.2007 23:03
#4 RE: Mein Glücksstern Antworten

Dankeschön, ihr Beiden!

So ein Glücksstern ist doch etwas Himmlisches
und ich freue mich sehr, dass euch meine kleine
Geschichte gefallen hat und ihr sie gern gelesen habt


Wenn man nicht an sich selbst glaubt...
ja, lieber Hinrich, ich denke, dann hat man es schwer.
Woran soll man sich dann aufbauen?
Woher neue Kraft nehmen?

und noch dazu ist auch das Träumen
und fliegen können, soooo schön......



Weniger ist oft mehr
Tiggis-Podium


Camaela ( Gast )
Beiträge:

10.01.2007 10:18
#5 RE: Mein Glücksstern Antworten

...eine ganz zauberhafte Geschichte, liebe Biggi

Jeder hat seinen ganz besonderen Glücksstern, nur vermögen
oft nur die ihn zu sehen, die durch Tränentäler gewandert sind.

Schön, dass du deinen gefunden und fliegen gelernt hast


Früchte reifen durch die Sonne, Menschen reifen durch die Liebe.
(Julius Langbehn)

helga ( Gast )
Beiträge:

12.01.2007 14:55
#6 RE: Mein Glücksstern Antworten

Eine schöne Geschichte Biggi. Sie zeigt, dass du vieles gelernt hast und nun
anders sehen kannst. Sicher hast du dich selber gefunden mit Hilfe deines
Sternes und weißt nun was für dich gut ist. Du gehst (schwebst) deinen Weg
und ich bin gespannt wohin er dich noch führen wird. Ich freue mich auf deine
weiteren Abenteuer.....

silent Offline


Profi


Beiträge: 351

12.01.2007 15:46
#7 RE: Mein Glücksstern Antworten

Wow Biggi!

Wunderschön!!! Kannst mir nicht auch mal soeinen Stern vorbeischicken?

Wobei: ich glaube eigentlich, dass ich einen habe. Ich bin nur noch blind für das, was er mir zeigen will.
Doch, solange ich so schöne Geschichten lesen kann bleibt mein Wille bestehen ein Sehender zu werden!

Herzlicht
silent


Wirklich reich ist
wer mehr Träume in seiner Seele hat
als die Realität zerstören kann

Biggi Offline

Administratorin

Beiträge: 2.524

15.01.2007 14:16
#8 RE: Mein Glücksstern Antworten

Ach ihr Lieben...
ich danke euch!
Diese kleine Geschichte ist mir sooo wichtig
und es ist einfach nur schön zu hören, dass ihr
sie (anscheined) gern gelesen habt!

So ein Glücksstern hat so viel Kraft und... ich würde jedem einen wünschen!

Ich liiiiiebe meinen Glücksstern und wünsche mir, dass er ewig für mich leuchtet....


Weniger ist oft mehr
Tiggis-Podium


Heike Offline




Beiträge: 1.177

15.01.2007 14:26
#9 RE: Mein Glücksstern Antworten

DAS wünsche ich dir auch Biggi!
Ganz ganz doll!!
Ich habe die Geschichte jetzt erst entdeckt und ich bin wahnsinnig
gerührt
Sie ist so, so eindrucksvoll geschrieben und deine Gefühle, zeigst du so herrlich
offen und sie ist so liebreizend erzählt, einfach...
ich bin einfach total hin und weg und wünschte sie wäre nie zu Ende...
ist sie ja auch nicht...zumindest nicht für dich, denn du gehst auf Reisen mit deinem
Glücksstern und du wirst die Ferne sehen und andere Menschen kennenlernen und
viel,ganz viel für's Leben lernen...wunderbar...
Biggi...SUPER
Für dich und deinem Glückstern: Licht und Liebe weiterhin

Biggi Offline

Administratorin

Beiträge: 2.524

29.01.2007 18:45
#10 RE: Mein Glücksstern Antworten

Ach liebe Heike....
Es freut mich, dass ich dich bissl auf meiner Reise
mitnehmen konnte - dich teilhaben lassen konnte...

Ja, mein Glücksstern.... er wird mich immer begleiten!
denn... den lass ich nicht mehr aus meinem Sinn, Heike.
Sollten vielleicht auch mal wieder dunkle Tage kommen -
ich werd' sein Leuchten nie vergessen und mich an ihm wärmen...
...ich trag ihn im Herzen

Danke dir, du Liebe....



Weniger ist oft mehr
Tiggis-Podium


Aykan ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2007 22:04
#11 RE: Mein Glücksstern Antworten

allso ich hab deine geschichte erst dann gelesen wo ich das Rätsel mit puzzel gemacht habe
und muss sagen kann davon nicht weg musste es bis zum ende lesen weil es mir gefiel...

Heidemarie Rottermanner Offline


Treue Seele



Beiträge: 1.032

16.11.2007 10:22
#12 RE: Mein Glücksstern Antworten

Super liebe Biggi


und soviel Gefühl

Heidemarie

G. Ast ( Gast )
Beiträge:

29.02.2008 12:46
#13 RE: Mein Glücksstern Antworten
Hallo Biggi,
nun, Du kennst mich ja auch ein wenig als kritischen Leser.
Deine Geschichte beschreibt mehr als nur den wunderbar beschrieben Stern und was von ihm ausgeht.
So verdeutlichst Du auch ein Risiko, in dessen Schönheit man sich durchaus gänzlich verlieren kann.
Da wäre z. B. die andere Perspektive.
Sie erlaubt distanzierte Blicke und man möge staunen, aber aus dieser Fantasieposition lässt sich doch Reales authentischer und umfangreicher betrachten als man auf den ersten Blick hin glaubt, so auch, wie grau oftmals Realitäten sind.
Um aber nicht alleine mit solchen Gedanken da zu stehen sowie, dass so mancher Leser womöglich annimmt, man sei nun völlig abgedreht, möchte ich nochmal auf Einstein zurück greifen, der ja aufgrund seiner Genialität nicht mehr belächelt wird, obwohl noch immer viele unserer Zeitgenossen sich schwer damit tun, ihn zu verstehen, so war er aber nunmal ein Meister des abstrakten Denkens und flog ebenfalls rein geistig durch das Universum.
Seine Gedankenreisen brachten ihn auch zu Erkenntnissen, deren irdische Blicke allein nie ausgereicht hätten um an Wahrheiten zu kommen, die heute noch Bestaunt werden.
Vieleicht sollten wir versuchen zu begreifen, dass Fantasie wirklich mehr ist als Wissen, denn wie Einstein weiter meinte, ist Wissen wirklich sehr begrenzt.
Jedenfalls ist es immer wieder ein Vergnügen zu lesen, dass nicht nur Einstein als Könner des abstrakten Denkens bestaunt werden sollte, denn deine Geschichte zeigt auf, was für geistige Potentiale wirklich in uns allen stecken.
Absolut faszinierend.
LG, G. Ast
Peter Bochanan Offline




Beiträge: 282

18.03.2008 15:19
#14 RE: Mein Glücksstern Antworten

Das war mal wieder eine typische >Biggi - Geschichte<. Die Leichtigkeit des Seins und die Überschwenglichkeit der Gedanken in die richtigen Worte gepackt und schon entsteht ein Traum aus Worten und Gefühlen. Danke für diese Geschichte.

-------------------------------------------------------------






Das geschriebene Wort ist das Tor zur unendlichen Freiheit der Gedanken


Peter Bochanan

Biggi Offline

Administratorin

Beiträge: 2.524

18.03.2008 17:29
#15 RE: Mein Glücksstern Antworten

Lieber G.Ast, falls du hier mitlesen solltest...
natürlich hatte ich deinen ausführlichen Kommentar schon gelesen,
war aber nicht dazu gekommen ihn gleich zu beantworten.
...und dann hab ich´s vergessen

Vielen Dank jedenfalls für diesen tollen Kommentar!


Auch dir herzlichen Dank für´s Lesen, Peter.
Eine typische Biggi-Geschichte? Gibt´s sowas?


Du weist doch.... manchmal bin ich eben eine Träumerin.

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Erinnerung an meine liebe Oma
Erstellt im Forum Zauberfee von Zauberfee
4 07.11.2007 14:19
von Zauberfee • Zugriffe: 282
Ich spring' auf meinen Atemzug
Erstellt im Forum Biggi von Biggi
7 09.04.2007 00:04
von Biggi • Zugriffe: 541
Mein Lebenshaus - umgesetzt
Erstellt im Forum Kleine Träumerin von Stefanie
0 19.03.2007 03:48
von Stefanie • Zugriffe: 306
Mein Glücksstern
Erstellt im Forum Geschichtenwettbewerb von Biggi
0 11.03.2007 23:34
von Biggi • Zugriffe: 330
Mein Freund, der Blues
Erstellt im Forum Birgit Lüers von Biggi
9 15.01.2007 13:52
von Biggi • Zugriffe: 868
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz