Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





“Das




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.306 mal aufgerufen
 Hinrich Pries
Hinrich Offline


Hausfreund/in



Beiträge: 591

21.01.2007 17:20
"Gehabt Euch wohl und bleibt mir gewogen" Antworten
Brief an einen alten Freund

Damit Du mir nicht eines Tages nachsagen kannst, es sei doch alles etwas spärlich geraten, was meine Wenigkeit da so von sich gegeben habe, muß ich entsprechend vorsorgen ….. und so schreibe ich Dir, mein Guter, schreibe am laufenden Band. Siehst Du, einfach so drauf los und ohne großartige Überschrift; Du weißt ja ohnehin, wer da gemeint ist. – Nun ja, was ich Dir, Du Kind der Sonne, zu übermitteln habe, ist nichts Außergewöhnliches, doch etwas Unerwartetes schon. – Luft ! – Luftmachen, das möchte ich mir – Luft im wahrsten Sinne des Wortes…… Mich stört es – es gibt da gewisse Ausnahmen, daß die Leute, die als geballte Masse so ungelenkt und scheinbar ziellos, wie Ameisen einander mit Füßen treten und so maßlos gehaltloses Zeug reden. Mich stört diese nieendenwollende Eintönigkeit, dieses Blablabla dieser furchterregenden Naturerscheinung. –
Menschen ? – Ja, Menschen ! –
Ja, es ist kaum zu glauben, auch Du und ich schwimmen mittendrin in diesem Ozean der Hässlichkeit. Doch malen wir uns zuweilen aus, wir seien die A u s e r w ä h l t e n, die Entrückten, die Herauskristallisierten, die Ungenormten. – Und, wer weiß, verteilt man dieses Meer von monotonen Blablabanten (Wortschöpfung !), sind da unzählige Du’s und Ich’s und Gleich-und- Gleich’s und d i e s e werden zu Diamanten …… - Ach Unsinn, Blödsinn, was für ein ausgemachter Quatsch, geschriebenes Blablabla …… ---Pause--- !
Du siehst, du liest, daß ich in der Lage bin, Seiten von purem, weißen Papier zu füllen. Doch (vielleicht nur eine Ausrede des Schreibfaulen) ich will Dich nicht überfordern. Denk doch einmal darüber nach, was so ein Heer von Schriftstellern, Schreibern, Dichtern und Individualisten tagtäglich – ganz zu schweigen monatlich oder Jährlich – veranlasst, die Regale von Bertelsmann und vielen anderen „Schwarz-auf-weiß-Vertreibern“ zu füllen. –
Neulich lenkten mich meine vollautomatischen, beschuhten Füße in einen namhaften Buchladen, führten mich vorbei an gefülltenRegalen und ließen mich ohne Zutun meines Bewusstseins vor einem Etwas aus Senkrechtem und Wagerechtem, aus Farben und Hieroglyphen verharren. Mein Sehapparat heftete sich in unwiderstehlicher Weise auf einen Punkt. Mein Greifapparat tat ei übriges und ….. da schaltete sich plötzlich das Bewusstsein ein ….. und alles andere war nur eine Frage der Selbstdisziplin. Nein, nein, es bedurfte kaum des physischen Einsatzes; - nicht das Geringste rührte sich in mir, als meine Augen in verständiger Weise – besser gesagt in geübter Manier – überv die Reihungen von Buchstaben und die Seiten von Reihungen zu fliegen. Der Versuch, Entdeckungen zu machen, scheitert vollends, als ich dem Bewusstsein die Führung übertrage. – Jallousien zu – Reaktion – ein anderes Bild – kaum zu glauben, daß dies’ mit der Vernunft des Menschen zu tun haben soll. – Mein Lieber, tu mir den Gefallen und kläre mich doch bitte einmal darüber auf, welchen Nutzen das Handeln des Menschen haben soll, außer sich mit und in allen Dingen stetig zu wandeln- von Alpha bis Omega – und davor und danach ? – Doch, doch, du hast ja Recht ! Es gibt zu allen Vorstellbarkeiten, wie auch Unvorstellbarkeit, ein Gegenteil. – Es muß wohl so sein, daß es zu meinen Ungereimtheiten auch ein Gegenteil gibt. Aber es bleibt doch merkwürdig ….. Und unter diesen Perspektiven lese ich nun Deinen Brief. – Nicht, daß ich ihn ohne Bewusstsein einverleibe, doch – wie sagt man so schön – „mit zwei Seelen, ach, in meiner Brust“ - Danke ! – Schönen Dank ! – Nur eines ist mir aufgefallen; Du schreibst mit leichter Hand und heitern Sinnen. Du schreibst in diesem Brief ….. schon wieder von Fruchtbarkeit. – Wo bleiben die Früchte ? – Selbstverständlich nehme ich es dem Worte nach sehr ernst und persönlich. Und vor allem – weil persönlich – aus frohem Herzen. Ich freue mich ! – freue mich über Deinen Brief, freue mich über Deine Worte, ja, schon einfach darüber, daß es Dich gibt. Erlaube mir, daß ich Dich sie’ze – der ehrenhalber, versteht sich. – Wie könnte ich sonst auch gebührenden Abstand gewinnen, Dich voll im Visier zu behalten, nicht geblendet zu werden, meiner Herr zu bleiben usw….. – Wir wollen’s doch so halten, wie Deine „Omma“ es schon riet. – Kannst Du verstehen, warum ich das hier mache ? – Ich habe den ganzen Wortschwall nochmals überflogen. Es regt mich an – mir kommen neue Ideen. Ich mache mir Notizen für künftige Schreibsel. – Bis dahin wirst Du diesen Text gelesen haben und ergründet, was dahinter steckt. – Ich sage Dir nochmals: Purer Blödsinn ! – Da fällt mir ein, ich wollte Dir noch etwas sagen. – In einem Rätsel-Gedicht von Goethe heißt es: „Wir sind es hier in allen Dingen ….. usw.“ – Ich drücke es anders aus: „Wir sind es hier, wie alle Dinge ….. „ – vielleicht hilft es Dir, des Rätsels Lösung auf die Spur zu kommen. – Nun könnte ich noch weiter schreiben, doch mir läuft die Nase – und ich möchte diesen Brief doch nicht unnötig bekleckern – der Infektionsgefahr wegen, versteht sich.
Gehabt Euch wohl und bleibt mir gewogen.
In aller Ergebenheit
Ein Freund
© whp

©whp

Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Schwein gehabt ?
Erstellt im Forum Winni von winni
0 30.10.2009 20:25
von winni • Zugriffe: 516
Was bleibt......
Erstellt im Forum Biggi von Biggi
0 03.09.2008 14:50
von Biggi • Zugriffe: 567
Schwein gehabt
Erstellt im Forum Arne von Arne
5 19.04.2008 12:29
von Sonja Rabaza • Zugriffe: 668
Warum bleibt es nicht?
Erstellt im Forum Taube von Taube
6 27.03.2008 06:02
von BertholdSW • Zugriffe: 810
Die verschworenen Vier --- das Geheimnis der Jugendherberge
Erstellt im Forum Peter Bochanan von Peter Bochanan
0 21.08.2007 10:48
von Peter Bochanan • Zugriffe: 574
Die Erinnerung bleibt wach
Erstellt im Forum Karl-Heinz Fricke von karl-heinz fricke
2 10.08.2007 20:03
von karl-heinz fricke • Zugriffe: 326
Doch die Seele bleibt hier... (umgesetzt)
Erstellt im Forum Biggi von Biggi
1 19.03.2007 11:42
von Biggi • Zugriffe: 330
Was ich Euch sagen wollte...
Erstellt im Forum Biggi von Biggi
19 23.04.2008 10:52
von Blondy • Zugriffe: 1987
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz